Wie Sie Abwechslung in den Familienurlaub bringen

0
Familie in Urlaub
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Sie verreisen mit Ihrer Familie und haben keine Lust, die ganze Zeit am Strand zu liegen? Die Kinder langweilen sich, weil sie nach wenigen Tagen keine Sandburgen mehr bauen möchten, Ballspiele haben ihren Reiz verloren und der Strand ist auf Dauer auch nicht so spannend? Dann gibt es zahlreiche Aktivitäten, die Ihnen und Ihren Kindern Spaß machen werden.
Wir haben für Sie die besten Tipps zusammengestellt:

1. Burgen

Burgen sind immer spannende Ausflugsziele und in Europa gibt es zahlreiche Möglichkeiten, in das Mittelalter einzutauchen. Es gibt kaum Kinder, die den alten Mauern widerstehen können. Nicht nur in Deutschland gibt es tolle Burgen, sondern auch in klassischen Urlaubsgebieten und sogar auf den spanischen Inseln.

Auf Mallorca gibt es das Schloss Bellver, das Sie besichtigen können. Vom Berg aus haben Sie zudem einen tollen Blick auf Palma. Selbst Teneriffa hat mit dem Castillo San Miguel eine beeindruckende Burganlage zu bieten. Auch in der Nähe des Gardasees finden Sie entlang des Ufers zahlreiche Burgen wie die in Sirmione, Lazise oder Malcesine.

Video: Geocaching im ZDF

2. Geocaching

Geocaching ist eine moderne Variante der Schnitzeljagd. Sie brauchen dafür nur ein GPS-Gerät oder eine entsprechende App für Ihr Smartphone und die Koordinaten von einigen Verstecken, wo Sie am Ende einen kleinen Tauschgegenstand finden.

Im Internet finden Sie auf einschlägigen Seiten Caches in Deutschland und im Ausland. Sie können sich dort die Koordinaten und die Beschreibungen herunterladen, ausdrucken oder an Ihr GPS-Gerät senden. Auf diese Weise sind Sie vor Ort unabhängig von einem Internetzugang. So entdecken Sie mit Ihrer Familie Ihren Urlaubsort aus einer neuen Perspektive und es ist ein tolles Gefühl, wenn Sie den Cache gefunden haben. Setzen Sie doch einfach auch eine kleine Belohnung aus, das spornt das Jagdfieber noch mehr an.

3. Radtouren

Familie bei RadtourWenn es nicht zu heiß ist, dann bieten sich Radtouren in die nähere Umgebung an. Erkunden Sie Ihren Urlaubsort oder mieten Sie sich in einem Naturpark Fahrräder. Nach einer Radtour schmeckt das Eis oder die wohlverdiente Pizza am Abend noch besser. Informieren Sie sich am besten vor Ihrem Urlaub über mögliche interessante Touren.
 

4. Wasserparks

Wasserparks sind eine beliebte Alternative zum Strand, denn dort haben Sie viel mehr Abwechslung. Wasserrutschen mit unterschiedlicher Länge und Gefälle bieten für die ganz Mutigen und Einsteiger immer den passenden Adrenalinkick.

Mädchen Ratgeber
In manchen Parks gibt es auch noch zusätzliche Attraktionen wie Freeclimbing oder Gummiboot-Achterbahnen. In den Wasserparks können sich Ihre Kinder so richtig austoben und werden einfach begeistert sein.

5. Kletterparks

In Deutschland aber auch in den Urlaubsländern Spanien, Italien oder Frankreich können Sie einen Ausflug in einen Kletterpark machen. Vor jedem Start erhalten Sie eine Einweisung in das Sicherheitssystem, so dass bei Beachtung der Regeln nichts passieren kann. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade bei den Hochseilgärten und Kletterparcours bieten Nervenkitzel, Spaß und Abenteuer.
Beziehen Sie auf jeden Fall auch die Kinder in die Planung ein. Dann steht einem Urlaub, der allen Spaß macht, nichts im Wege.

Titelbild: © istock.com – shalamov
Textbild: © istock.com – Deklofenak

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare