Vegetarisch und gesund: Vegetarische Familienrezepte

0
vegetarische Rezepte für die Familie
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Vegetarische Rezepte sind gesund und in der Regel auch kalorienarm. Wir stellen hier einige köstliche Rezepte vor, die fleischlos sind und dennoch keinen Geschmack und Würze missen. Für den überzeugten Vegetarier oder all jene, die gern auch zwischendurch mal ohne Fleisch essen möchten. Ideal für die ganze Familie! Hülsenfrüchte sind die ideale Ergänzung für Proteine. Mit ihnen lassen sich schmackhafte Suppen, aber auch Salate zaubern, die, wenn Sie über Nacht im Kühlschrank stehen, am nächsten Tag noch an Aroma gewinnen.

Im Frühling oder Sommer – Der Linsen-Salat

Für den Salat mit braunen Linsen benötigen Sie für 4 Personen:

Die Linsen über Nacht in Wasser einweichen oder je nach Anleitung bissfest kochen. Dann eine große Zwiebel und den Knoblauch mit den Gewürzen auf kleiner Flamme anbraten. Dazu gutes Olivenöl verwenden. Die getrockneten Tomaten werden für ein Stunde ebenfalls eingeweicht, in kleine Stücke geschnitten und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Danach die Masse in die gut abgetropften Linsen geben, jetzt noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Frische Petersilie oder Koriander hacken und zum Salat geben. Wer es ein wenig exotisch mag, gibt hier noch frisch geschnittenen Ingwer hinzu. Danach sollte der Salat etwas ruhen und kann mit einem Brot zum Mittag gegessen werden. Als Alternative ist der Linsen-Salat auch ein toller Snack für den Büroalltag!

Video: VEGETARISCHE REZEPTE | REZEPTE SAMMLUNG | SCHNELL UND EINFACH

Wenn es schnell gehen soll

Wenn Sie es eilig haben und die Kinder vor dem Fußballtraining noch schnell etwas essen soll, ist ein frisches Toast mit Pesto /Avocado perfekt! Ein Toast ist schnell gemacht, doch auf gute Zutaten kommt es an. Dazu nehmen Sie:

  • Toastscheiben
  • Avocado-Püree (mit Salz, Knoblauch und Zitrone)
  • Rucola
  • Tomatopesto
  • Butter

Die Toastscheiben werden erst mit Tomatenpesto, dann mit Avocado-Püree bestrichen. In der Pfanne mit Butter auf einer Seite goldgelb anbraten, dann mit großzügig mit Rucola belegen und zwei Scheiben zu einem Sandwich machen. Köstlich!

Ein guter Auflauf für das Wochenende

Für diesen vegetarischen Kartoffel-Gratin benötigen Sie:

  • 500 Gramm Kartoffeln
  • einen Becher Creme Fraiche
  • frische Spinatblätter, alternativ einen kleinen Wirsingkohl
  • geriebenen Parmesankäse
  • drei Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Salbeiblätter
  • 250 ml Milch
  • frische Petersilie
  • Olivenöl

Die Kartoffeln werden halb weich gekocht, sie müssen schnittfest bleiben. Leicht abkühlen lassen und in circa ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit die Spinatblätter waschen und in mundgerechte Stücke zerkleinern oder einzelne Wirsingkohl blanchieren und ebenfalls zerkleinern. Ebenfalls in der Vorbereitung: Milch mit Parmesankäse, Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und verrühren.

Dann eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen, die erste Lage Kartoffeln hineinlegen. Dann eine Schicht Spinat/Wirsing und dann etwas mit der vorbereiteten Milch übergießen. Danach den gleichen Vorgang wiederholen bis die Auflaufform fast voll ist. Die Oberfläche mit Salbeiblättern und Parmesankäse dekorieren und in den Ofen schieben, bei circa 160 °C rund 30 – 40 Minuten backen. Danach warm oder auch kalt am nächsten Tag genießen!

Vegetarisch – Einfach und meist auch schnell

Vegetarische Rezepte gehen leicht von der Hand. Wichtig ist, immer mit frischen Zutaten zu arbeiten und dem Gericht mit frischen Kräutern einen eigenen Geschmack zu geben. Hülsenfrüchte sind ein wichtiger Bestandteil in der vegetarischen Küche, denn sie sind wertvoller Energielieferant. Selbst eine frische Gemüsesuppe ist mit den saisonalen Angeboten des Marktes schnell gekocht. Und da tierische Fette meist entfallen, können viele der Speisen auch am nächsten Tag noch kalt genossen werden.

Titelbild: © istock.com – Eskemar

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare