Top 10: familienfreundliche Freizeitparks für Kleinkinder in Deutschland

1
freizeitpark-familie-kind
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Viele Freizeitparks in Deutschland haben sich auf die Bedürfnisse der unter Dreijährigen eingestellt und verstehen es Kinderaugen zum Strahlen zu bringen. Nachfolgend die zehn Parks, in denen sich die ganz Kleinen besonders wohlfühlen.

Platz 10: Erlebnispark Ziegenhagen

Mitten im Kernland der Grimm’schen Märchen werden Familien zu einem Streifzug durch die hessische Natur eingeladen. Im Irrgarten sucht man nach dem richtigen Weg, auf dem Mini-Riesenrad schweben Kinder durch die Lüfte und vor dem Hexenhaus läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Nur Wagemutige sollten sich in die Gespensterburg trauen, denn Nervenkitzel, in kindsgerechten Happen allerdings, ist dort garantiert!

Platz 9: Rasti-Land

Der niedersächsische Freizeitpark richtet sich in seinem Angebot an Familien mit Kindern jeden Alters. Die Jüngsten verzaubert er mittels dem riesigen Kiddie-Spielplatz, einer nostalgischen Reise mit der Western-Bahn und einer Märchenfahrt. Auf dem Historischen Jahrmarkt drehen Kinder vergnügliche Runden auf dem Karussell und unternehmen gemeinsam mit Eltern oder Großeltern eine Fahrt mit dem Riesenrad.

Platz 8: Panorama Park Sauerland

Der Pano-Park meint eine Kombination aus riesigem Abenteuerspielplatz und Wildpark. Im Streichelzoo kommen kleine Entdecker den Ziegen, Meerschweinchen und Schafen näher, während sie vor dem Wolfsgehege den Atem anhalten. Toben und erleben stehen anschließend in Pano’s Wunderland auf dem Programm. Ein 160 Quadratmeter großes Hüpfkissen sorgt für fröhliche Momente und von der Rutsche der Burg sausen edle Schlossdamen und unerschrockene Ritter in die elterlichen Arme.



Platz 7: Freizeitpark Plohn

Mit Fred Feuerstein auf Du und Du und täuschend echte Urzeitechsen vor der Buggie-Deichsel; diese Eindrücke sammeln Kleinkinder im Plohner Erlebnispark. In der Familienachterbahn fühlt man sich in Mamas Arm sicher und auf dem Nostalgie-Karussell winkt man den Eltern stolz aus dem Feuerwehrauto. Gleich nebenan erzählt ein niedlicher Märchenweg die Legende von Max und Moritz – Witwe Bolte und Schneidermeister Böck grüßen freundlich. Anschließend gleiten die Kleinen mit der Wichtelbahn durchs Zwergenland.

Platz 6: Märchenpark Ruhpolding

Im äußersten Süden Deutschlands begrüßt dieser waldreiche Freizeitpark seine Gäste. Im Winter kann auf einem eigens präparierten, kleinen Hügel gerodelt werden und in den Sommermonaten erlebt man beim Schatzsuchen kindliche Abenteuer. Die funkelnden Steinchen des Kristallbergwerks dürfen mitgenommen werden. Mutige Kinderkrippenkinder erleben an Mamas und Papas Seite einen Ritt mit Siegfried. Die Drachenbahn passt sich in Puncto Geschwindigkeit an die Insassen an und dreht ihre Runden mal rasant, mal gemächlich.

Platz 5: Bayern-Park

Alle Anwesenden werden gebannt gen Himmel blicken und beim Sturzflug der majestätischen Adler und Geier ein wenig den Kopf einziehen. Die Greifvogelshow des Bayern-Parks ist überregional bekannt und allein die Anfahrt ins niederbayerische Reisbach wert. Auf der putzigen Eselreitbahn können die ganz Kleinen einen gemütlichen Ritt durch eine märchenhafte Gartenanlage unternehmen und auf der Tretbahn Mäuserennen danach so richtig Gas geben. Romantisch wird’s dagegen im Schwanenkarussell.

Platz 4: Ravensburger Spieleland

Im Spieleland nahe des Bodensees können Kinder alles anfassen und vieles mitgestalten. An der Waldbühne darf den Tricks und Künsten von Miko zugesehen werden. Der Clown jongliert, erzählt pantomimisch lustige Geschichten und beherrscht Zaubertricks, die kugelrunde Kinderaugen machen. Käpt’n Blaubär die Hand schütteln und gemeinsam mit Mama oder Papa im Kicki Ricky Hühnerstall Eier sammeln – das Ravensburger Spieleland ist vor allem für die Kleinsten ein großer Spaß!

Platz 3: Tier- und Freizeitpark Thüle

Die süßeste Attraktion in Thüle ist gerade einmal 20 Zentimeter groß und schlummert am liebsten in den Armen von Mama Trudi: Das Gibbon-Baby stobert frech und unerschrocken durch das Gehege. Wem nach dem Gebrüll der prächtigen Löwen und dem Gegackere der Papageien nach ein wenig Entspannung ist, der macht eine Fahrt mit dem Blütenkarussell. In der Traktorenbahn nimmt die ganze Familie hinterm Steuer eines nostalgischen Gefährts Platz und bewältigt gemeinsam einen 250 Meter langen Rundkurs.

Platz 2: Eifelpark

Wilde Tiere, jede Menge Spielgeräte und lustige Attraktionen warten im Eifelpark. Unweit von Bitburg gelegen, beheimatet er einen weitläufigen Wildpark, in dem sich Wölfe, Bären und Luchse aus allernächster Nähe beobachten lassen. Das Puppentheater eröffnet Groß und Klein die Abenteuer des Kasperls und in der Spiegelbucht betrachten sich Familien aus einer völlig neuen Perspektive. Hausschweine und kleine Ziegen dürfen auf dem Bauernhof gestreichelt werden und wer mit Papa oder Mama an der Hand furchtlos ist, besteigt den rasanten Eifelblitz.

Platz 1: Legoland Günzburg

Ob Oma oder Kleinkind, jeder kennt Dublo, Lego & Co.! Im bayerischen Günzburg begrüßt ein liebevoll gestalteter Freizeitpark jährlich über 1,3 Millionen Besucher. Das Highlight für die lieben Kleinen ist das Land der Ritter. Auf großen Lego-Pferdchen hoppeln sie durch einen Parcours oder haben beim Goldwaschen viel Spaß. Anschließend schließt man sich Käpt’n Nicks Piratenschlacht an und versucht wilde, raubeinige Seeräuber mittels Wasserpistole zu bekämpfen.

Mädchen Ratgeber

Leuchtende Kinderaugen landauf, landab

Überall in Deutschland warten herrliche Freizeitparks auf ganz kleine Besucher. Nachdem die Kinder sich in Hüpfburgen, auf Riesenrutschen und im Ball-Bad ausgetobt haben, werden sie beim Rückweg zum Auto auf Papas Schultern von den Abenteuern dieses Tages träumen.

Die Eintrittskarten zu den aufgeführten Freizeitparks können Sie auf www.regiondo.de kaufen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Video: Freizeitparks Die Tempel der Spassgesellschaft

Empfohlener Artikel zum Weiterlesen: Belantis – Familienspaß in Deutschlands größtem Freizeitpark

Foto © Aleksei Potov – Shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

1 comment

Kommentar abgeben