Leinen los: Kreuzfahrt mit der ganzen Familie

0
Familienkreuzfahrt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Welches Kind träumt nicht davon, einmal als Pirat über das Meer zu segeln und Abenteuer zu erleben? Eine Kreuzfahrt lässt diesen Traum zumindest ein Stück weit wahr werden, indem sie Abenteuer auf hoher See ermöglicht. Kreuzfahrten für Familien liegen daher im Trend. Die Reedereien haben das erkannt und sich auf die kleinen Passagiere eingestellt.

Eine Kreuzfahrt als Familienurlaub? Bei Kreuzfahrten denken viele immer noch an eine Reise für gut betuchte Senioren. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Kreuzfahrten sind heutzutage nicht teurer als andere Urlaube auch und werden daher zunehmend für Familien attraktiv. Zusätzlich sparen können Familien, wenn sie Last-Minute-Kreuzfahrten nutzen, wie sie von seereisedienst.de angeboten werden.

Reedereien wie MSC- und Costa-Kreuzfahrten haben ihre neueren Schiffe zudem sehr familienfreundlich gestaltet. Es gibt Familienkabinen, Kabinen mit Verbindungsstücken und ein umfassendes Unterhaltungsprogramm.

Auf den meisten Kreuzfahrtschiffen wird auch auf die Essgewohnheiten von Kindern Rücksicht genommen und die Speisekarte enthält spezielle Kindermenüs, die nicht zu exotisch sind. Schließlich kann nichts so sehr die Urlaubsfreude trüben wie ein hungriges Kind.

Abenteuer Kreuzfahrtreise

Auf einer Kreuzfahrt können Familien einiges erleben: Spielmöglichkeiten, Piratenparty, Kinderdisco und vieles mehr erwarten die jungen Reisenden. Auf interessanten Landausflügen kann man die Welt entdecken und wenn das Kind vom Spielen und Erkunden ganz müde ist, wartet auf dem Schiff ein entspannender Pool.

Für den Fall, dass die Eltern auch mal ein paar Stunden allein verbringen wollen, bieten viele Kreuzfahrtschiffe einen umfassenden Betreuungsservice an. So können die Eltern Zeit zu zweit im Spa oder im Board-Theater verbringen. Bei den professionellen Betreuern sind die Kinder währenddessen gut aufgehoben und können mit Gleichaltrigen spielen und toben. Für Teenager gibt es zudem Teen-Lounges, in denen sie beim Kickern und Billardspielen Kontakt zu anderen Jugendlichen knüpfen können.

Video: Abenteuer Kreuzfahrt

Wo soll es hingehen?

Bei Familien besonders beliebt sind Kreuzfahrten, die keine weite Anreise erfordern. Am häufigsten werden Ziele im Mittelmeer oder in Skandinavien angesteuert. Prinzipiell sind auch Routen durch die Karibik, den Indischen Ozean oder an die Küsten Amerikas und Australiens mit Kindern machbar. Allerdings muss man hierbei im Vorfeld abwägen, ob die damit verbundene lange Flugreise etwas für das eigene Kind ist. Außerdem sollte man sich vor Fernreisen unbedingt über die Einreisebedingungen und Impfempfehlungen für Kinder informieren.

Wer darf an Bord?

Kreuzfahrten können auch für Babys sehr unterhaltsam sein und bilden für junge Eltern zudem eine gute Gelegenheit, den Alltag für ein paar Tage zu vergessen. Allerdings können auf Kreuzfahrten aus Sicherheitsgründen keine Babys unter 6 Monaten mitgenommen werden.

Bei Strecken mit drei oder mehr aufeinanderfolgenden Tagen auf See müssen die Kinder mindestens 12 Monate alt sein, da Babys im Krankheitsfall an Bord nur eingeschränkt versorgt werden können. Wer mit einem Baby oder Kleinkind eine Kreuzfahrt antreten will, sollte daher zuvor alle empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen abgeschlossen haben. Außerdem ist es empfehlenswert, sein Kind auf Reisetauglichkeit untersuchen zu lassen.

Mädchen Ratgeber

Fazit: Luxus für die ganze Familie!

Wurden die notwendigen Vorkehrungen getroffen und die Kinder entsprechend geimpft, dann steht der gemeinsamen Kreuzfahrt nichts mehr im Wege. Und die Seereise auf einer Luxusjacht bietet die ideale Möglichkeit, eine schöne Zeit mit der Familie zu verbringen und gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen.

Ebenfalls interessant: Kroatien von seiner schönsten Seite: Frühbucher Angebote Insel Brac

Bildrechte: Flickr Aida Roman Pfeiffer CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare