4 wertvolle Tipps wie Familien Telefonkosten sparen können!

0
Familie Telefonkosten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Es geht nicht mehr ausschließlich ums Telefonieren, wenn man sich als Familie für einen Festnetzanschluss entscheidet. Um optimale Preisvergleiche zu erzielen, muss man auch Leistungen wie Internetverbindungen und Kosten hierfür in die Planungen einbeziehen.

Telefonieren und Internet – das ist heute Standard in Familien

Aus dem modernen Familienleben sind sowohl das Telefonieren wie auch die Internetverbindung nicht mehr wegzudenken. Fakt ist allerdings, dass man schon genau hinschauen sollte, bevor man einen Vertrag mit einem Anbieter eingeht. Wichtig ist hier die Flatrate. Diese sollte sowohl für die telefonischen Verbindungen wie auch für das Internet gelten. Mit einem festen monatlich zu entrichtenden Betrag kann man unbegrenzt telefonieren oder ins Internet gehen. Beachten sollte man allerdings die Datenleistung für das Internet und auch, ob eine Volumenbegrenzung gegeben ist, also nach einem bestimmten genutzten Datenvolumen monatlich die Verbindung gedrosselt wird. Für die Telefon-Flatrate gilt, dass man beachten sollte, ob sie Handy-Verbindungen einschließt, da gerade Kinder gern mit Freunden im Mobilnetz telefonieren und so schnell hohe Rechnungen anfallen können.

„Die Nutzungs- und auch Zahlungsgewohnheiten auf dem Markt der Festnetz-Anschlüsse haben sich in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Vorbei die Zeiten, als Verbindungen einzeln abgerechnet wurden. Telefon- und Internet-Anschluss werden meist gemeinsam verrechnet. Das verdeutlicht auch unsere Infografik, die auf Daten des Statistischen Bundesamtes basiert.

Sie verdeutlicht den Siegeszug der Flatrate-Tarife am Telefon- und Internet-Markt. Dargestellt sind die durchschnittlichen Ausgaben pro Haushalt und Monat 2012 und 2007. Im Jahr 2007 wurde die Ausgabenart der „Nicht aufteilbare Kosten für Internet, Telefon, SMS, TV (z.B. Flatrates)“ erstmals erfragt und lag noch bei nur etwa vier Euro. Für Festnetz-Telefonie wurden rund 29,5 Euro ausgegeben. Im Jahr 2012 hat sich dieses Verhältnis fast umgekehrt. Die Ausgaben blieben fast konstant, allerdings verfallen nun rund 24,5 Euro auf Flatrate/Kombi-Tarfie. Reine Festnetz-Telefonie fällt nur noch mit etwa 8,4 Euro zu Buche.“ – Datenjournalist – Andreas Grieß

Telefonokosten Familien Statistik

Die Grafik zeigt die durchschnittlicher Ausgaben je Haushalt und Monat für Festnetz-Telefonie und nicht aufteilbare Kosten für Internet, Telefon und Ähnliches (etwa durch Flaterates) in Euro für die Jahre 2007 und 2012.(Quelle: www.destatis.de

Mädchen Ratgeber

Der richtige Tarif ist sehr wichtig – und schwer zu finden

Inzwischen hat sich eine Entwicklung in der Telefonie sowie auch im Internet ergeben, die höhere Anforderungen an die Telefontarife stellt. Das heißt, dass der reine feste Internetanschluss in den eigenen vier Wänden sowie der Festnetzanschluss in der Telefonie schon lange nicht mehr alles sind, was im Bereich der Kommunikation erforderlich und gefragt ist. Daher müssen sich auch die Telefontarife anpassen. Wer also mit Laptop und Tablet sowie heimischem Telefonanschluss und Smartphone als Familie agiert, muss schon genau hinschauen, was die einzelnen Anbieter an Tarifen alles in ihrem Leistungskatalog anbieten. Da die Tarife sich für Laien inzwischen zu einem fast undurchschaubaren Dschungel entwickelt haben, besteht auf Seiten wie allnetflatvergleich.net die Möglichkeit, den auf den eigenen Bedarf perfekt zugeschnittenen Tarif zu finden und diesen auch wahlweise gleich zu bestellen. Gerade bei den Internet-Tarifen gilt in ländlichen Bereichen dabei nicht nur der günstigste Tarif, sondern es sollte auch das Netz genutzt werden, dass optimal erreichbar ist. In Städten ist diese Überlegung nicht so wichtig, da alle Netze eine vergleichbare Leistung erzielen.

Für Disziplinierte und Familien, die viel ins Ausland telefonieren gibt es noch weitere Spar-Optionen

Wer besonders preiswert telefonieren möchte, kann unter Umständen mit Call-by-Call-Verbindungen große Einsparungen erzielen, wenn es ums Telefonieren geht. Besonders effektiv ist die Nutzung dieser besonderen Sparmöglichkeiten bei vielen Auslandstelefonaten, die Nutzung der Call-by-Call-Verbindungen günstiger werden können. Wichtig ist, dass der eigene Telefonanbieter mit dem Call-by-Call-Anbieter kooperiert. Ist diese Situation gegeben, wählt man einfach die Nummer des Anbieters vor der eigentlich zu wählenden Telefon-Nummer und kann dann kostengünstig über den Billig-Anbieter telefonieren. Diese Option ist besonders bei Auslands-Telefonaten günstiger, wenn die eigene Flat die Auslands-Telefonate nicht beinhaltet.

Eine weitere Spar-Option ist die Calling-Card. Gerade dann, wenn häufig Telefonate ins Ausland geführt werden, kann die Calling-Card eine Entlastung der Telefonrechnung bewirken. Diese beinhaltet Guthaben, das man durch Wählen einer Vorwahl auf dem eigenen Telefonanschluss abtelefonieren kann – auch ohne Kooperation mit dem eigenen Telefon-Anbieter.

Weitere Informationen: Calling-Cards: Reden ist Silber – Stiftung Warentest

Video: Jacobs Krönung Studie über die moderne Kommunikation

Günstig telefonieren und ins Internet – hier gilt es genau zu vergleichen

Die Anzahl der Telefon- und Internet-Anbieter ist gestiegen, das Telefonier- und Surfverhalten der Verbraucher hat sich verändert und ist sehr individuell geworden und so lohnt es sich heute mehr denn je, genau hinzuschauen, bevor man einen Anbietervertrag für Telefon und Internet abschließt. Hier ist inzwischen sehr viel Individualität gegeben und wer sich gut informiert, kann sowohl von zu Hause wie auch unterwegs günstig mit dem Telefon, dem Smartphone und im Internet unterwegs sein.

Weiterlesen: Generation Smartphone – worauf sollten Eltern achten

Foto © Oksana Kuzmina – Shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare