Spielwaren für die Gartenzeit – beste Unterhaltung für draußen

0
Kind lachend mit gelber Mütze
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wenn im Frühjahr die Sonne wieder länger scheint und die Temperaturen steigen, dann zieht es Eltern und Kinder nach draußen in die Natur. Für den Garten gibt es eine Vielzahl an Spielzeugen, die jede Menge Abwechslung und Spaß bieten. Je nach Alter haben die Kinder unterschiedliche Ansprüche und Interessen.

Schnell voran mit Rutschauto und Dreirad

Spielautos sind eines der beliebtesten Geschenke zum ersten Geburtstag. Wenn die Kinder selbstständig und sicher sitzen können, dann sind Rutschautos eine gute Gelegenheit, um den Kleinkindern Abwechslung zu bieten. Kommen sie am Anfang mit ihren Beinen noch nicht allein bis auf den Boden, gibt es Modelle, die mit einer Schiebestange versehen sind. So können die Eltern etwas Hilfestellung geben. Dreiräder werden frühestens ab einem Alter von zwei Jahren empfohlen.

Eine schöne Alternative zu einem normalen Dreirad sind Tretautos. Hier hat das Kind noch mehr Halt und kann das Treten schon üben. Sie können bereits ab 18 Monaten eingesetzt werden. Ist im Garten ausreichend Platz und Gelegenheit, dann freuen sich Kinder ganz sicher über einen Trettraktor, mit dem sie auch Erde transportieren können. Bei der Entscheidung für ein passendes Modell kann auch ein Testbericht zu den Traktoren helfen.

Altersempfehlungen für Kinderfahrzeuge auf einen Blick

Es gibt allgemeine Altersempfehlungen für die verschiedenen Kinderfahrzeuge, die jedoch vor allem als Richtlinien dienen sollen. Jedes Kind ist anders und während der eine vielleicht früher mit dem Laufrad fährt, ist der andere mit dem Roller schneller unterwegs.

  • Rutschautos ab 12 Monaten
  • Tretautos ab 18 Monaten
  • Laufräder ab 20 – 22 Monaten
  • Dreiräder ab 2 Jahren
  • Roller ab 3 Jahren
  • Fahrrad ohne Stützräder ab 4 Jahren

Noch mehr Spielzeug für den Garten

Mädchen Ratgeber

Straßenkreide kommt bei Kindern gut an

Besonders beliebt bei schönem Wetter ist die Straßenkreide. Mit den bunten Farben werden Gehwege und ruhige Straßen auf besonders kreative Weise verschönert. Die Kinder malen friedlich miteinander und gerade Ältere denken sich gerne auch Spiele aus und nutzen dafür Kreidezeichnungen. Wer Lust hat, kann die Kreide mit seinen Kindern selber machen. So sehen die Kinder, wie die bunten Kreidestücke entstehen und haben gleich noch mehr Freude daran, bunte Bilder mit ihnen zu zaubern.

Wenn mehrere Kinder im Garten miteinander spielen, können Anregungen für Hüpfspiele gegeben werden. Ebenso günstig wie effektiv ist die Anschaffung von einem guten Ball. Mit dem Ball können Motorik und auch die Reaktionsfähigkeit der Kinder gefördert werden. Ältere Kinder spielen auch gerne Tischtennis oder Federball, wenn es draußen warm ist.
Damit ihr Garten dem Getobe und Gespiele der Kinder standhält, gibt es hier mehr Informationen zum kindertauglichen Garten!

Bildquelle: Flickr, BY © www.kankuna.de

Video: Deutsche Spielplatzqualität

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare