Senioren in der digitalen Welt

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die immer schneller voranschreitende Entwicklung im Bereich der digitalen Vernetzung überfordern immer mehr Senioren. Durch diese schnellen Änderungen fällt es vor allem älteren Mitmenschen oftmals schwer sich auf die neue Technik einzulassen und sich nochmals in einen komplizierten und neuen Lernprozess zu begeben. Dennoch ist es wichtig, sich nicht komplett von den technischen Entwicklungen abzuschotten, sondern im eigenen Tempo und in kleinen Schritten den Weg in die digitale Welt zu wagen.

Lesetipp: Deutschland – Sorge um Wohnen im Alter

Die Angst der Senioren vor der Technik

Schaut man in welcher Geschwindigkeit sich die Technik in den letzten Jahren entwickelt hat, kann man die Angst der meisten Senioren besonders gut verstehen. Schließlich wurde die Technik nicht nur immer leistungsstärker, sondern auch immer kleiner, was besonders für ältere Personen ein echtes Problem darstellt. Doch die neusten Entwicklungen sorgen hier für eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten, da große Tablet-Rechner mit ihrer intuitiven und einfachen Bedienung hier besonders hilfreich sind.

Mobile Geräte erleichtern den Einstieg in die moderne Welt

Die leichteste Möglichkeit um sich mit der modernen Technik und ihren Möglichkeiten auseinander zu setzen ist ein so genanntes Tablet. Diese mobilen Computer überzeugen vor allem durch ihre einfache Bedienbarkeit und das große und gut sichtbare Display. Darüber hinaus ist es mit diesen Geräten deutlich leichter auch sicher im Internet unterwegs zu sein, da hier die Möglichkeiten von Schadprogrammen deutlich eingeschränkt sind. Vor allem ältere Menschen profitieren von der einfachen Bedienung über das Touch-Display, da hier die notwendige Hand-Auge-Koordination beim Umgang mit einer Maus nicht extra erlernt werden muss.

Moderne Technik für den gesellschaftlichen Anschluss

Dank der verschiedenen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten bietet moderne Technik besonders für Senioren viele Vorteile. Besonders wenn aufgrund des Alters die Bewegungsmöglichkeiten deutlich eingeschränkt sind, kann man durch die moderne Technik viel leichter Kontakt zu Freunden und Verwandten halten und auch mit diesen kommunizieren. Angefangen beim Schreiben von E-Mails, über Internet-Telefonie ist man auch bei eingeschränkter Beweglichkeit in der Lage den Kontakt zu halten. Auch die große Menge an Informationen und verschiedenen Nachrichtenmedien und anderer Angebote hält nicht nur den Geist wach, sondern sorgt auch für eine stärkere Teilnahme am normalen Leben.

Schulungsangebote verschiedener Träger

Sowohl kirchliche Vereinigungen, als auch viele Volkshochschulen oder Vereine zum Thema Alter bieten mittlerweile Projekte und Angebote an, welche exakt auf Senioren ausgerichtet sind. Hierbei ist es vor allem wichtig, dass die Lerngeschwindigkeit der älteren Menschen berücksichtigt wird und in entsprechend kleinen Schritten vorgegangen wird. Die Erfolge solcher Schulungen und Kurse spricht dabei für sich. Auf der einen Seite lernen dort die Senioren den sicheren und guten Umgang mit den verschiedensten digitalen Medien, auf der anderen Seite lernt man über einen solchen Kurs auch neue Menschen in der eigenen Altersklasse kennen.

Mädchen Ratgeber
Insgesamt lässt sich sagen, dass Senioren und ältere Mitbürger keine Angst vor der neuen, digitalen Welt haben müssen. Dank der vielfältigen Möglichkeiten sich mit den neuen Medien vertraut zu machen und dem großen Angebot verschiedener Angebote für ältere Mitbürger kann man auch im hohen Alter noch leicht den Einstieg in die digitale Welt wagen. Das hält zum einen den Geist wach und sorgt darüber hinaus für eine deutlich leichtere und bessere soziale Anbindung an Freunde und Verwandte.

 

Bildquelle: Copyright Pressmaster – shutterstock.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare