Schöne Weihnachtslieder – Gemeinsam mit den Kindern singen

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Weihnachtslieder gehören zum Fest wie Lametta auf den Tannenbaum. Bereits einige Wochen vor Heiligabend sind schöne Lieder auf Weihnachtsmärkten, in den Medien und Haushalten zu hören. Wer Kinder hat, kann sich mit ihnen zusammen auf die besinnliche Zeit einstimmen und Weihnachtslieder singen.

Viele Kinder kennen schöne Weihnachtslieder und singen gerne

Weihnachtsklassiker wie „O Tannenbaum“ bis „Stille Nacht, heilige Nacht“ sind den meisten Kindern schon früh bekannt. Kein Wunder, denn Lieder in Radio und Fernsehen gehen auch an den jüngsten nicht vorbei. In Zeichentrickfilmen sind oft musikalische Szenen eingebaut, sodass die kleinen Zuschauer die Lieder schnell lernen.

Außerdem singen Kindergartengruppen das ganze Jahr über verschiedene Lieder, nicht zuletzt zur Weihnachtszeit. Oft bereitet Gesang Kindern viel Freude; das gemeinsame Trällern in der Familie und mit Freunden macht Spaß und bedeutet: Bald ist es so weit, bald ist Weihnachten.

Lieder singen und Musikinstrumente spielen – Weihnachten ist eine musikalische Zeit

Kinder singen Lieder gerne mit ihren Eltern oder einfach mal zwischendurch, beim Spielen und anderen Freizeitaktivitäten. Dabei kommt es nicht darauf an, wie ein professioneller Sänger zu klingen. Vielmehr geht es um das Gemeinschaftsgefühl und den Spaß am Singen. Es ist ein Genuss für Groß und Klein, gemeinsam weihnachtliche Stücke anzustimmen.

Wer ein wenig Talent besitzt, kann den Gesang durch Musikinstrumente unterstützen – Akkordeon, Klavier, Flöte und Gitarre sind zu vielfältigen Klängen fähig und lassen sich für schöne Weihnachtslieder einsetzen.

Kinder, die selbst Instrumente spielen, führen ihre Fähigkeiten gerne vor und probieren neue Lieder aus. Die Mischung aus Gesang und instrumentaler Begleitung bildet eine klangvolle Grundlage zum Singen von Weihnachtsliedern. Lieder mit Musikinstrumenten laden zum Singen geradezu ein.

Video: Die besten Weihnachtslieder an Heiligabend

Selbstkomponierte Lieder sind der Höhepunkt am Weihnachtsabend

Die bekannten Lieder klingen gut und sind überall beliebt. Das heißt aber nicht, dass Kinder nicht doch gerne mal etwas Neues ausprobieren. Zwischen Weihnachtsplätzchen und Nikolausstiefel findet sich noch etwas Zeit für Kreativität. Viel ist dafür nicht nötig: Ein Blatt Papier, ein Stift und ein paar gute Ideen genügen, um einzigartige Stücke zu kreieren.

Reime sind bei Kindern besonders beliebt, weil die Kleinen den gleichen Klang verschiedener Wörter mögen. Es ist auch gar nicht schwer, eigene schöne Weihnachtslieder zu erstellen. Die kleinen Liedschreiber können sich bei ihrer Arbeit an den eigenen Erlebnissen orientieren oder die Zeilen bekannter Stücke abändern.

Den weihnachtlichen Klang bekommen die Werke durch die Verwendung entsprechender Begriffe, gerne auch emotional. So reimen sich beispielsweise „Haus“ und „Schmaus“ sowie „Weihnachtsbaum“ und „Traum“.

Besonders ansprechend werden Lieder, die Persönliches enthalten, etwa den Namen der Kinder und Kosenamen, die Eltern oft verwenden. Das fertige Werk wird die Zuhörer zum Staunen bringen und dem Weihnachtsmann ein Lächeln in den Bart zaubern. Weihnachtslieder mit Kindern zu singen ist immer ein Erlebnis, denn:

  • auch den Kleinsten sind Weihnachtslieder bekannt
  • Kinder probieren sich gerne an Musikinstrumenten
  • Kinder sind kreativ und können eigene Weihnachtslieder erstellen

Mädchen Ratgeber

Mit den Kindern schöne Weihnachtslieder singen – der Spaß für die ganze Familie

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Familie. Wenn Oma und Opa, Eltern und Kindern die Lieder gemeinsam singen, ist das die Krönung für den Abend. Der Spaß ist für alle beteiligten garantiert und setzt den Akzent auf einen sinnlichen Abend zwischen Weihnachtsbaum und Geschenken.

Titelbild: ©istock – FamVeld

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare