Onlineapotheke oder Lokalapotheke? Vor- und Nachteile im Überblick

0
Miniatur-Einkaufswagen mit Medikamenten auf einem geöffneten Laptop
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Fast jeder zweite aktive Internetnutzer hat schon einmal seine Medikamente online bestellt. Was sind die Vorteile einer Onlinebestellung, wo es doch immer noch über 21.000 lokale Apotheken in Deutschland gibt?

Medikamente online bestellen, wo und wie?

Auch Kunden, die weniger mit dem Internet vertraut sind, können sich heutzutage mit wenigen Klicks ihre Medikamente ins Haus kommen lassen. Kostenfreie sowie kostenpflichtige Medikamente entspannt in Online-Apotheken kaufen, gehört für viele Menschen bereits zur bevorzugen Variante bei der Behandlung von Krankheiten. Rezeptpflichtige Medikamente werden online, gegen vorherige Einsendung des Originalrezeptes, bestellt. Inzwischen ist auch Tiermedizin über den Online-Apothekenhandel erhältlich. Die Anbieter im Netz sind zahlreich und daher etwas unübersichtlich. Doch wer bei den renommierten, bekannten Online-Apotheken bestellt, kann seine Bestellung ruhigen Gewissens auf den Weg bringen.

Je nach dem, ob mit oder ohne Rezept, dauert es ein bis drei Tage bis die Lieferung ins Haus kommt. Die Versandkosten spielen keine große Rolle, denn einige Online-Apotheken bieten grundsätzlich einen kostenfreien Versand an, die meisten versenden kostenfrei ab 10 oder 20 Euro Warenwert.

Bei der Bezahlung kann man in der Regel frei wählen: PayPal oder Kreditkartenzahlung, Vorkasse, Lastschrift und auch gegen Rechnung – bei den meisten Online-Apotheken ist alles möglich.

Vor- und Nachteile einer Onlinebestellung im Überblick

Was für die manche Vorteile sind, können für andere Nachteile sein. Zum Beispiel die persönliche Ansprache in der Apotheke vor Ort. Der freundliche Apotheker, der die Familie schon lange kennt, ist nicht in jedem Fall auch ein Garant für Diskretion. Da kostet es schon mal Überwindung, in der gut besuchten Apotheke nach einem Schwangerschaftstest oder nach einem Mittel gegen Feigwarzen im Genitalbereich zu fragen. Nachfolgend ein Blick auf die einzelnen Argumente, die für eine Online-Bestellung von Medikamenten sprechen:

Vorteile einer Onlinebestellung

  • günstige Preise (Rabattaktionen, Treuerabatt, Vorteilspakete)
  • größeres Warenangebot vorrätig
  • Öffnungszeiten spielen keine Rolle
  • Ware wird ins Haus geliefert
  • übersichtliche Präsentation und Information vorab im Netz
  • anonymer, kompetenter Beratungsservice online (Chat, Telefon, Email)
  • barrierefreier Einkauf
  • zusätzliche praktische Features wie Wechselwirkungscheck und Chronic-Match-App (für chronische Erkrankungen)

Video: Versandapotheken im Test: Schlägt die Online-Apotheke die Konkurrenz vor Ort?

Wie sieht es aus mit Service und Sicherheit?

Doch wie findet man eine seriöse Online-Apotheke? Worauf sollte man achten? Unter den Online-Anbietern tummeln sich auch jede Menge recht zweifelhafte Händler. In der Regel versenden sie aus Übersee oder Asien, meistens sind Medikamente zur Potenzsteigerung oder Haarwuchsmittel die herausragenden Angebote.

Zwei Siegel, beziehungsweise Logos helfen bei der ersten Auswahl eines seriösen Anbieters, das EU-Logo und das Trusted Shops Logo. Der Versand von rezeptpflichtigen Arzneimitteln außerhalb Deutschlands ist nur aus den Niederlanden, Großbritannien und aus Island zulässig. Schweden und Tschechien dürfen apothekenpflichtige, aber keine verschreibungspflichtigen Medikamente versenden. Außerhalb der EU ist der Versand von Arzneimittel nach Deutschland nicht erlaubt.

Bei den Shop-Seiten gilt es also, auf ein aussagekräftiges Impressum, die Siegel, auf eine klare, korrekte deutsche Sprache sowie auf eine funktionierende und übersichtliche Seite zu achten. Auch absolute Dumpingpreise, ein zeitlich begrenztes Sortiment und viele persönliche, positive Reviews sollten misstrauisch machen. Ebenso das Angebot, rezeptpflichtige Medikamente ohne Rezeptvorlage bestellen zu können.

Mädchen Ratgeber
Durch eine Bestellung bei solch unseriösen Händlern, macht sich der Kunde nicht nur strafbar, sondern geht auch das Risiko ein, Medikamentenfälschungen zu erhalten.

Ohne Risiko, einfach mal ausprobieren!

Wer die erwähnten Tipps beherzigt, kann ohne große Bedenken seine Medikamente online bestellen. Selbst in Sachen Informationen und persönlichen Service werden die Online-Anbieter immer besser. Gerade bei rezeptfreien, apothekenpflichtigen und freiverkäuflichen Produkten haben Internetapotheken beim Preis eindeutig die Nase vorn.

Titelbild: ©iStock.com – ChamilleWhite

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare