Nachhilfe – so können Eltern ihren Kindern beim Lernen helfen

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Insbesondere  Kinder, die noch in die Grundschule gehen, brauchen bei den Hausaufgaben oft die Hilfe ihrer Eltern. Eltern sollten sich hierbei vor allem auf das Wesentliche konzentrieren und Kindern besonders bei den Themen helfen, die sie immer wieder brauchen werden. Wichtig sind hier die Fächer Mathe, Deutsch und Englisch. Damit das gemeinsame Lernen auch fruchtet, gilt es einige Punkte zu beachten.

Motivieren, Loben und Anreize schaffen

Schaffen Sie eine gemütliche Lernatmosphäre. Nur wer mit Spaß an die Hausaufgaben geht, wird auch mit viel Konzentration arbeiten. Achten Sie daher auf eine angenehme Stimmung  und loben Sie Ihr Kind, wenn es etwas gut gemacht hat, besonders aber für seine Ausdauer. Auf diese Weise bleibt es motiviert und strengt sich weiterhin an. Kann es einmal eine Aufgabe nicht lösen, verzagen Sie nicht und bleiben Sie gelassen. Schaffen Sie Erfolge für Ihr Kind, indem Sie mit ihm einfach einige vorangegangene Lernschritte wiederholen (wie z. B. das Einmaleins), bis die aktuelle Aufgabe bewältigt werden kann. Versuchen Sie Ihrem Kind nichts vorzusagen, sondern  geben Sie lieber Anregungen, wo eventuelle Informationen zur Aufgabenlösung zu finden sind. So lernt es Selbstständigkeit.

Verzichten Sie auf frustrierte Kritik

Wenn Ihr Kind häufig denselben Fehler macht, reagieren Sie auf keinen Fall mit Frust oder genervten Kommentaren. Damit setzen Sie es nur unter Druck, wodurch eine Blockade beim Kind entstehen kann, welche im schlimmsten Fall sogar zu Versagensangst führen kann. Bleiben Sie ruhig und versuchen Sie der Fehlerursache schrittweise auf die Spur zu kommen. Am besten gewöhnen Sie sich an gemeinsam mit ihrem Kind, Lernstoff wie etwa Vokabeln in kleinen Einheiten täglich zu wiederholen. Dadurch beugen Sie Stofflücken vor und vermeiden den gefürchteten Lernmarathon vor den Klausurterminen. Ihr Kind lernt auf diese Weise außerdem Disziplin und erlangt Routine. Für effektives Lernen ist es auch wichtig, dass Sie Grenzen aufzeigen. Lassen Sie sich nicht anmeckern oder auf endlose Diskussionen über den richtigen Lernzeitpunkt ein.

Mädchen Ratgeber

Das große Einmaleins online üben

Ihr Kind arbeitet effektiver, wenn es Spaß hat und sich motiviert fühlt. Eine freundliche Atmosphäre, viel Lob, regelmäßiges Üben und eine unverkrampfte Fehlersuche helfen Ihrem Kind, sich zu verbessern und Lernerfolge zu verzeichnen. Online Lernportale bilden eine gute Abwechslung zum täglichen Lernen mit den Eltern und sind deswegen bei Kindern sehr beliebt. Sie sind sehr gut auf die Lernbedürfnisse und das Tempo der Schüler abgestimmt, so lässt sich beispielsweise das große Einmaleins online üben.

Weitere Anregungen zum stressfreien Lernen mit Ihren Kindern finden Sie hier.

Bildquelle: © DoraZett – Fotolia.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare