Mini-Laufsteg: Die neuen Fashion Trends für Kinder

0
Kids Catwalk
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Silvester ist vorbei und das neue Jahr hat begonnen. Modebewusste Kids und ihre Eltern informieren sich bereits jetzt, welche Modetrends für Kinder im Frühjahr/Sommer 2014 aktuell sind. Dabei zeichnet sich auf den Laufstegen eine Richtung ganz klar ab: die Kindermode findet ihre Vorbilder in der Erwachsenenmode.

Schiebermützen und Strickmützen sind ein Must-Have

Mädchen sehen dabei aus, wie die Miniaturausgabe ihrer Mutter und Jungs, wie eine kleine Kopie von Papa. Dabei entwickeln vor allem Mädchen, aber auch immer mehr Jungen schon im Kindergartenalter ein Gespür dafür, was sie tragen möchten. Die Modeunternehmen greifen diesen Trend auf und adaptieren die Schnitte und Stoffe aus der Erwachsenenwelt für die Kindermode.

Die elf Jahre alte Lilly gehört zu den Kindern, die bereits einen eigenen Geschmack und Sinn für Mode entwickelt haben. Sie führt uns im Video durch The Gallery in Düsseldorf und zeigt die neuesten Modetrends für Kinder.

Als unverzichtbare Basics der Kinderbekleidung zählen dabei vor allem Strickmützen mit oder ohne Bommel. Bei den Jungs sind die Schiebermützen der Zwanziger Jahre angesagt, die unbedingt mit einem großen bunten Schal kombiniert werden sollten. Zauberhaft romantisch sieht Lilly in einem hellen Spitzenkleid aus, das auch ihrer Mutter gut stehen würde.

Adaption aus der Erwachsenmode liegt im Trend

Wolfgang Lohe vom Label GANT bestätigte, dass sich die Kindermode zunehmend an der Erwachsenenmode orientiert. Die Modeunternehmen überarbeiten dementsprechend ihre Kindermode-Kollektionen, um den modebewussten Nachwuchs bereits in jungen Jahren als treuen Kunden zu binden.

Auch Mütter ziehen sich gerne im Stil ihrer Töchter an und zeigen stolz ihre Zusammengehörigkeit im modischen Doppelpack, manchmal sogar im Partnerlook. Bestes Beispiel dafür ist Suri Cruise mit ihrer Mutter Katie Holmes.

Die Schauspielerin Katie Holmes ist bekannt für ihren ausgesprochen guten Modegeschmack und scheint dieses Gespür an ihre Tochter Suri vererbt zu haben. Auf den Schnappschüssen der Paparazzi sehen die beiden beim Spaziergang durch den Park, oder beim Spielen im Sandkasten, aus wie modische Zwillinge.

Als Suri eine Zeit lang ständig Pumps mit Absätzen tragen wollte, endete allerdings das Modeverständnis der Mutter. Das zeigt auch, dass Kindermode kindgerecht sein muss. Die Schuhe in der Kindermode bleiben also flach.

Kleine Prinzessinnen zeigen Modetrends für Kinder

Auf der Modenschau werden nach dem Vorbild der Großen Wollmäntel mit Glitzer und für die Kleinsten süße Tüllkleider, die an Primaballerinen erinnern, gezeigt. Perfekt zu den zarten Kleidern für kleine Prinzessinnen passen silberne Schuhe.

Mädchen Ratgeber

Mutter und Tochter als modische Zwillinge

Zu den Trends, sowohl bei den Damen, als auch bei den Mädchen, zählen nach wie vor schmale Hosen oder Leggins, in der kommenden Saison auch häufig mit Reißverschluss-Applikationen am Saum. Farbe kommt über leuchtende und dennoch zarte Pastellfarben.

Kindermode: Bikerjacke und Trenchcoat sind angesagt

Weiter im Trend bleiben ebenso Shirts mit Aufdruck, kombiniert mit engen, aber elastischen Slimjeans oder knappen Shorts. Dazu passt immer noch am besten eine kurze knappe Bikerjacke aus Leder oder Kunstleder.

Der Trenchcoat kommt in der klassischen Farbe beige und die Steppjacke feiert ihr Comeback. Als sommerliche Variante gibt es leichte Steppwesten zum Überziehen. Kleider bleiben weiterhin im Trend und kommen mit grafischen Mustern und oft auch oversized, oder mit überschnittenen Ärmeln.

Bei den Mustern sind weiterhin Blumen aktuell. Die passenden Schuhe zur trendigen Kindermode sind Wildlederstiefeletten und Ballerinen für Mädchen. Bei den Jungen bleiben sportliche Sneakers, die alles mitmachen, im Fokus.

Ebenfalls interessant: Kinderbekleidung im Online Outlet Warenhaus günstig kaufen

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare