Kinder mit kalten Füßen werden schneller krank

0
Krankes Kleinkind mit Mütze und Taschentuch
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertunge(n), Durchschnitt: 2,00 von 5)
Loading...

Ein kleiner Schnupfen und eine triefende Laufnase sind bei den Kleinen ein weit verbreitetes Übel. Schnell stecken sie sich gegenseitige beim Spielen an und schon ist es passiert. Das allein ist noch kein Drama. Ein Schnupfen ist innerhalb weniger Tage auskuriert. Bedenklich wird es erst, wenn die Erkältung mehrmals im Jahr auftaucht oder sogar chronisch wird. Dann bleibt es nicht nur beim harmlosen Schnupfen, sondern die Stirn- und Nebenhöhlen werden in Mitleidenschaft gezogen. Kopfschmerzen, Husten und Fieber können die Folge sein.

Ursachen von Erkältungen bei Kindern

Bei Kindern ist das Immunsystem noch nicht stark genug und voll ausgebildet. Krankheiten haben hier eine größere Angriffsfläche und gute Chancen Fuß zu fassen. Doch man kann gut entgegenwirken. Im Winter sind mollige Kleidung und dicke Socken selbstverständlich. Wer friert wird schnell krank, das ist allgemein bekannt. Doch auch im Sommer schlägt oft eine Erkältung zu und oft fragt man sich, was hier wohl der Grund war. Nach dem Baden im erfrischenden See rubbelt man die Kleinen ganz selbstverständlich mit einem großen Handtuch ab und wickelt sie ein. Vergessen werden jedoch oft die Füße. Kalte Füße sind eine der Ursachen, warum sie sich auch an den wärmsten Tagen im Jahr einen Schnupfen einfangen. Auch barfuß laufen ist gerade an den warmen Tagen sehr beliebt. Dabei wird oft übersehen, dass die nackten Füße Kontakt zu kalten Fliesenböden haben und in Null Komma Nichts auskühlen und eiskalt werden. Kinder empfinden das selber oft gar nicht so und beschweren sich nicht. Die Eltern wundern sich einen bis zwei Tage später, warum ihr Kleines einen grippalen Infekt hat.

Ursachenbehebung auf die einfache Art mit Socken

Vergessen Sie nach dem nächsten Bad im kühlen See beim Abtrocknen nicht die Füße. Einfach ein Paar Socken mitnehmen und beim Ausruhen auf der Decke überziehen, verhindert das Auskühlen. Auch beim Spielen im Haus oder auf der beschatteten Terrasse sind Socken hilfreich, um die Gesundheit zu bewahren Vielleicht entscheiden Sie sich für praktische Socken mit Gummistoppern auf der Laufseite. So sorgen Sie nicht nur für mollig warme Füße, sondern verhindern auch das Ausrutschen und Hinfallen.
Und wenn die Kleinen sich lautstark wehren und an einem warmen Tag partout keine Socken tragen wollen? Dann locken Sie mit unwiderstehlichen Farbvarianten, geringelt, mit Herzchen, Piratendesign oder lustigen Zehensocken, bei denen wie beim Fingerhandschuh jede Zehe ihren eigenen „Finger“ hat. Besonders schöne und hochwertige Socken finden Sie unter Falke.de. lassen Sie sich inspirieren und überraschen Sie ihr Kind mit einem besonders schönen Paar.

kalte Füße

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare