Kaffee ist King – Welche Kaffeemaschine ist die Richtige?

0
zwei Tassen unter laufender Kaffeemaschine
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Nichts geht über einen frischen Kaffee am Morgen. Schon allein der Duft lässt uns gut gelaunt in den nächsten Tag starten. Ist die Familie groß, gibt es unter Umständen gleich mehrere Personen, die zeitgleich ihren Kaffee genießen möchten. Und schon ist der Ärger am frühen Morgen vorprogrammiert. Für Großfamilien eignet sich daher eine Kaffeemaschine, die auch dementsprechend viel und schnell Kaffee zubereiten kann.

Der Kaffee ist des Deutschen liebstes Kind

In kaum einem deutschen Haushalt wird kein Kaffee getrunken. Und selbst dann kann man davon ausgehen, dass auch Haushalte, in denen kein Kaffee verzehrt wird, grundsätzlich aber Gästen mit dem obligatorischen Glas Wasser angeboten wird. Das Kaffeetrinken gehört zum festen Bestandteil deutscher Kultur und ist nicht wegzudenken. Kaffeemaschinen in allen Variationen und Ausführungen sind deshalb immer wieder die erste Wahl bei der Anschaffung elektronischer Geräte.

Eine kleine Maschine für einen Singlehaushalt ist zwar wunderbar für den täglichen Gebrauch eines solchen Haushaltes, doch sobald sich Besuch ankündigt, wird es mit dieser Maschine schon kompliziert. Schließlich ist sie nur für ein bis maximal zwei Tassen ausgerichtet. Und schon ist der Gastgeber mit dieser Situation überfordert.

Video: Ein Barista besucht TOTAL! Mission: Der perfekte Cappuccino

Große Familien sollten auch auf große Kaffeemaschinen setzen

Großfamilien und Vieltrinker sollten tatsächlich auf große Kaffeemaschinen setzen, die nicht nur ein üppiges Fassungsvermögen von mindestens acht bis 14 Tassen haben, sondern auch in der Lage sind, den Kaffee möglichst schnell zuzubereiten.

Denn eines ist klar: Wo eine große Familie lebt, ist auch immer mit viel Besuch zu rechnen. Meistens täglich und wer da seinem Besuch keinen Kaffee anbieten kann, ist gleich unten durch.

Eine Familienkaffeemaschine muss also her. Eine, die ein üppiges Fassungsvermögen aufweist und blitzschnell einen schmackhaften Kaffee zubereitet. Viele Infos und Interessantes zum Thema Familienkaffeemaschine findet man auf www.kaffee-profis.de. Hier werden etliche Maschinen aufgeführt und erklärt.

Für eine Großfamilie sollte eine große und vor allem gut funktionierende Maschine ausgewählt werden, schließlich wird sie tagtäglich oft genutzt und auch dementsprechend schnell verschlissen. Sie muss also einiges aushalten können, hier spielt die Qualität eine entscheidende Rolle und der Preis sollte bei der Auswahl nicht vor Qualität stehen. Ansonsten wird es am Ende teurer als ursprünglich gedacht.

Maschine ist nicht gleich Maschine

Es gibt mittlerweile unzählige unterschiedliche Kaffeemaschinen zur Auswahl. Hier sollte man eingangs genau überlegen, wie viel Fassungsvermögen die Maschine hat, ob der Wassertank abnehmbar ist, eine Entkalkung der Maschine schon automatisch stattfindet und wie schnell läuft der Kaffee eigentlich durch? Denn die schönste Kaffeemaschine nützt nichts, wenn das Durchlaufen des Kaffees endlos dauert. Nicht nur dass der Kaffee dann nicht mehr heiß genug ist, der Geschmack geht verloren, das Aroma ist dahin und der Kaffee ist einfach nur noch bitter.

Mädchen Ratgeber
Jeder, der zum Beispiel eine Kaffeemaschine mit Siebträger besitzt, weiß genau, dass die Durchlaufdauer eine erhebliche Rolle spielt. Hier grobe Fehler bei der Bedienung zu machen, hinterlässt beim Besuch einen so genannten „bitteren Beigeschmack“ und das muss einfach nicht sein.

Wenn die richtige Maschine ausgesucht ist, das Fassungsvermögen stimmt, die Zubereitung prompt geschieht und womöglich noch sehr einfach zu bedienen ist, dann steht dem eigentlichen Kaffeegenuss nichts mehr im Weg. Dann kommt der Besuch auch wieder und freut sich jedes Mal, wenn zu einer Tasse Kaffee eingeladen wird. Und so soll es ja auch schließlich sein.

Titelbild: © istock.com – Julian Barkway

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare