Gesunden und leckeren Babybrei ganz einfach selbst kochen

0
Babybrei
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Babynahrung ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe und andere künstliche Zusatzstoffe, kann heutzutage ganz leicht selbst hergestellt werden. Hierbei muss nicht mehr auf herkömmliche Art und Weise Gemüse geschält und geschnitten, im Topf gekocht und danach püriert werden. – Nein, mit modernen, multifunktionalen Küchengeräten, wie dem Thermomix von Vorwerk, kann die Zubereitung eines frischen Babybreis kinderleicht und sehr schnell realisiert werden.

Gesunden Babybrei im Handumdrehen aus frischem Gemüse zaubern

Wer auf Fertignahrung für seinen Nachwuchs verzichten möchte, sollte Babybrei aus frischen Zutaten einfach selbst herstellen. Hierbei ist Kindernahrung aus den unterschiedlichsten nahrhaften Gemüsesorten besonders gesund und schmackhaft für die Kleinen! Online sind eine Vielzahl an Rezepten zu finden, die mit dem Thermomix in Windeseile zubereitet werden können. Hierbei sollten die Eltern darauf achten, Gemüse zu verwenden, die in der jeweiligen Jahreszeit reif sind.

Diese Gemüsesorten werden regional angebaut, haben einen kürzeren Transportweg und sind deshalb frischer und gesünder als Gemüsesorten, die aus fernen Ländern nach Deutschland kommen. So eignen sich zum Beispiel Kürbisarten, Kartoffeln, Rote Beete oder Wirsing besonders für einen herbst- und winterlichen Babybrei. Im Sommer hingegen verwendet man frische Zucchini, Paprika, Mais oder Lauch für einen gesunden Babybrei.

Video: Thermomix TM31 Apfelmus mit Bananen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frischen Babybrei mit Fleisch, Fisch, Nudeln und Reis zubereiten

Um dem Baby einen möglichst große Variation an Geschmacksnuancen anbieten zu können, kann vieles, was Erwachsene essen, auch zu einem frischen Babybrei verarbeitet werden. Hierbei sollte man lediglich auf die Zufuhr von Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen verzichten. Ebenso wie auf Kräuter, kaltgepresste Öle, Zucker, Honig, naturbelassene Milch, Sojamilch, Ziegenmilch und Gluten! Diese Zutaten werden von Neugeborenen häufig nicht gut vertragen und können teilweise zu Allergien führen. Alle Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten hingegen Baby beim Essenkönnen – gut gegart und zerkleinert – im einem Babybrei verwendet werden.

Auch kohlenhydratreiche Lebensmittel, wie Nudeln oder Reis, verarbeiten viele Eltern zu einem gesunden Frischbrei. Mit der multifunktionalen Küchenmaschine Thermomix gelingen köstliche gesunde Breigerichte, wie zum Beispiel ein Zucchini-Tomaten-Brei mit Reis und Rindfleisch. Auch Fischsorten, wie Lachs oder Seehecht, können zusammen mit Nudeln und Karotten zu einem schmackhaften Brei vermengt werden. Diese und andere leckere Rezepte für den Thermomix gibt es in speziellen Kochbüchern zu entdecken!

Fruchtig und leicht süss – Obstbrei als gesunde Süßspeise für die Allerkleinsten

Zwar sollten Eltern auf künstliche Zuckerstoffe im Babybrei verzichten, jedoch gegen eine Verarbeitung von frischem Obst ist generell nichts einzuwenden. – Jedoch sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die Kleinen Obstbrei nur in Maßen genießen, denn auch viele Obstsorten enthalten Zucker, der nicht in großen Mengen verspeist werden sollten! Für interessierte Eltern gibt es tolle Rezepte für süßen Babybrei, der zeitsparend mit dem Thermomix zubereitet werden kann. Zutaten für Babybrei

Bei der Herstellung von vitaminreichem Obstbrei greifen gesundheitsbewusste Eltern wieder zu frischem Saisonobst, das möglichst aus einem biologischen Anbau stammen sollte. So schmeckt im Sommer ein roter Erdbeerbrei oder ein Brei aus reifen Gartenpfirsichen besonders köstlich. Im Spätsommer und Herbst sind Obstsorten wie Birnen, Mirabellen, Zwetschgen oder Brommbeeren reif, die alle zusammen zu einem gesunden Brei für Babys vermengt werden können. Im Winter ist ein Apfel-Karottenbrei eine tolle Variante des süßen Breis, der immer gut bei den Kleinen ankommt!

Mädchen Ratgeber

Frischer Babybrei mit dem Thermomix

Heutzutage bieten modernen Küchenmaschinen eine tolle Möglichkeit, Babybrei superschnell und ohne großen Aufwand frisch zuzubereiten, sodass auf Fertigprodukte verzichtet werden kann. In einem selbst hergestellten Brei sind nur Zutaten enthalten, welche die Eltern selbst gewählt haben, sodass garantiert keine künstlichen Zusatzstoffe oder andere schädliche Komponenten darunter sind. Mit dem Thermomix von Vorwerk können schmackhafte Gemüsebreis aus Saisongemüsesorten, aber auch Babynahrung mit Fleisch, Fisch oder Reis hergestellt werden. Als süße Variation setzt man heute auf frischen Obstbrei, der beispielsweise aus Gartenerdbeeren, Zwetschgen oder Äpfeln bestehen kann.

Ebenfalls interessant: Früchte statt Süßigkeiten – wie man Kinder vom gesunden Naschen überzeugt

Titelbild: © iStock.com/Magone
Textbild 1: © iStock.com/goldenKB
Textbild 2: © iStock.com/matka_Wariatka

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare