Fotorahmen: Familienfotos kreativ in Szene setzen

0
Bilderrahmen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die eigenen Familienfotos zeigen die wichtigsten Personen im Leben jedes Menschen und sollten deshalb einen ganz besonderen Platz bekommen. Wer die Bilder der Kinder, Eltern oder gleich der ganzen Familie kreativ in Szene setzen möchte, hat dafür zahlreiche verschiedene Möglichkeiten. Die Fotorahmen können ganz individuell an den persönlichen Geschmack, sowie an den Einrichtungsstil angepasst werden, sodass sich die Bilderrahmen perfekt in jedes Zimmer einfügen.

Einen alten Rahmen kreativ bekleben

Eine tolle Möglichkeit, um einen kreativen und außergewöhnlichen Rahmen für Familienfotos zu schaffen, ist einen schlichten und vielleicht bereits älteren Rahmen neu zu bekleben. Je nach Dekorationsstil des jeweiligen Raumes kann der alte Rahmen beispielsweise mit Holzstücken beklebt werden. Dafür werden Zweige oder kleine Äste in dünne Scheiben gesägt und anschließend mithilfe einer Heißklebepistole auf den bereits vorhandenen, oder sogar ebenfalls selbst zusammengeklebten Rahmen, befestigt.
Besonders schön wirkt ein derart natürlicher Fotorahmen, wenn er thematisch zu den Bildern passt. Wenn die Fotos vielleicht die Familie bei einem Waldspaziergang zeigen, ist der selbst gemachte Holzrahmen optimal.

Wenn Holz nicht zum Einrichtungsstil passt oder lieber Fotos von einem Strandausflug in Szene gesetzt werden sollen, kann der Rahmen auch mit gesammelten – oder gekauften – Muscheln beklebt werden. In diesem Fall rundet ein wenig Sand, der auf den noch flüssigen Kleber gestreut wird, den maritimen Bilderrahmen sehr schön ab.

Mit Gips, Ton oder Speckstein arbeiten

Einen Bilderrahmen aus Gips zu gießen, ist eine weitere Möglichkeit, um individuellen Familienfotos einen ebenso unverwechselbaren Rahmen zu geben. Dafür muss zunächst eine Form geschaffen werden, in die der Gips anschließend gegossen wird. Je nach gewünschter Größe kann entweder eine alte Auflauf- oder Backform als Teil der Gipsform verwendet werden, oder man nutzt zum Beispiel Holzleisten für die Abgrenzungen. Wenn der helle Gips vollständig ausgehärtet ist, kann er in den Wunschfarben bemalt werden.

Anstelle von Gips lassen sich Fotorahmen auch mit Ton oder Fimo modellieren. Besonders hochwertig wird der Rahmen, wenn er aus Speckstein gefeilt wird. Da Speckstein allerdings vergleichsweise viel wiegt, sollte er lieber nicht an die Wand gehängt, sondern besser sicher hingestellt werden.

Mädchen Ratgeber
Wer die Familienfotos in einem hübschen Rahmen gut zur Geltung bringen möchte, ohne dafür viel Zeit und Aufwand zu investieren, kann natürlich auch bereits fertige Modelle kaufen. Die wunderschönen Bilderrahmen auf rahmendirekt.de sind beispielsweise eine ideale Alternative, wenn keine ganzen Bastelnachmittage in den Zeitplan passen.

Fotos an die Leine hängen

Schnell und ohne erst verschiedene Materialien besorgen zu müssen, können Bilder an Wäscheleinen beziehungsweise durch das Zimmer gespannten Schnüren in Szene gesetzt werden. Dafür werden die Bänder entweder quer durch den Raum gespannt oder man heftet die beiden Enden locker an nur eine Wand. Die einzelnen Familienfotos können dann mithilfe von einfachen Wäscheklammern an der Leine befestigt werden. So können die Fotos ganz nach Lust und Laune ausgetauscht oder in ihrer Reihenfolge verändert werden.

Bildquelle: “©iStock.com/NinaMalyna”

familie

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare