Das Oktoberfest naht! – Trachten für die Familie

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Der Sommer hat gerade erst angefangen, da wird er schon wieder verabschiedet: Das Oktoberfest, ursprünglich eine bayerische Angelegenheit mit der wohl bekanntesten Feier in München, wird fiebrig vorbereitet. Eigentlich darf man dort auch ohne Tracht erscheinen, vor allem ohne die süddeutsche Dirndl-und-Lederhosen Tracht. Aber irgendwie ist es dann doch nicht stilecht … Trachten für die ganze Familie müssen weder teuer noch maßgeschneidert sein. Mit ein paar Tipps ist es möglich, sich modisch ganz aktuell und doch stilecht in Schale zu werfen, ohne dabei zu viel Geld und Zeit zu investieren.

Geschichtsträchtig und doch hochmodern

Lange galt das Dirndl zusammen mit der Krachledernen als ein Relikt aus alten Zeiten. Tracht wurde belächelt, vor allem von jungen Menschen, und nicht wirklich ernst genommen. Wie auch, wo es doch um die Zukunft ging, um Fortschritt, jung sein und Lebensfreude?

Das passte nicht so richtig mit den Klamotten vergangener Jahrhunderte zusammen, schon gar nicht mit dem Bayerischen, mit dem man sich ja nun gerade nördlich von Hamburg etwas schwer tun dürfte. Identifikation fällt da schwer. Das Oktoberfest samt der bayerischen Tracht ist allerdings in den letzten Jahren zum deutschen Exportschlager geworden, Oktoberfeste und sogenannte Wiesn finden weltweit statt.

Es ist chic, sich mit der deutschen Heimat zu identifizieren, und zum Oktoberfest gehört dann eben auch die entsprechende Kleidung. Dirndl und Co. einfach online bestellen ist da eine gute Idee. Denn wer hat schon das echte, traditionelle, teure Gewand im Schrank?

Schnelllebige Mode statt traditioneller Kleidung

Früher waren Dirndl und Lederhosen eine Anschaffung, die man einmal in der Dekade, vielleicht auch nur einmal im ganzen Leben machte. Heute wechseln die Moden so rapide, dass eigentlich in jedem Jahr eine neue Ausstattung nötig ist. Dirndl werden mal kürzer, mal länger, die Farben und Schnitte variieren, die zugehörigen Blusen ändern sich, und natürlich auch die Schürzen.

Die Veränderungen der männlichen Tracht erscheinen da ungleich subtiler, sind sie doch nicht so auffällig. Abe wie bei allen anderen Kleidungsstücken auch hat die Schnelllebigkeit der Mode bei Trachten auch Auswirkungen auf die Verfügbarkeit: Maßgeschneiderte, exquisite Tracht gibt es zwar noch, aber auch die Versandhäuser, Modehäuser online und die allgemein recht günstige Bekleidungsindustrie hat Dirndl und Zubehör im Angebot. Dementsprechend kostengünstig und einfach kann die ganze Familie für das Oktoberfest ausgestattet werden.

Video: Sexy Tradition: So findet Ihr das perfekte Dirndl

Blusen, Strümpfe, Schuhe, Accessoires

Trachtenmode erschöpft sich nicht in Dirndl und Lederhosen – es gehört schon etwas mehr dazu. Für die Herren sind die passenden Hemden, Strümpfe, Schuhe, Tücher und Hüte genauso wichtig wie die Lederhosen selbst. Während der gehobene Herrenausstatter noch Einzelteile verkauft, ist Tracht online natürlich auch im Set erhältlich. Und das gilt nicht nur für die Herrenmode, sondern auch für die Damen. Zum Dirndl gehören:

  • Schürze
  • Bluse
  • Tasche
  • Strümpfe, eventuell Strumpfbänder
  • Schuhe
  • Schultertuch
  • Haarschmuck
  • eventuell Jacke

Alles muss es natürlich nicht sein, die Minimalausstattung besteht aus Dirndl mit Schürze, Bluse und passender Tasche. Da Dirndl und Blusen oft sehr körperbetont ausfallen, sollten die Damen unbedingt auch untendrunter passend angezogen sein. Miederwaren, die der Dirndlfigur entgegenkommen, sind ebenfalls online erhältlich.

Mädchen Ratgeber

Gut geplant oder Last Minute?

Eigentlich ist es gar nicht so wichtig. Trachten gibt es ganzjährig online, ab dem frühen Sommer rüsten die Modehäuser jedoch mit Blick auf das Oktoberfest extrem auf. Wie bei allen anderen Kleidungsstücken auch sind Dirndl und Co. aus der letzten Saison kostengünstiger, und einige zeitlose Stücke können ebenfalls als Schnäppchen erstanden werden.

Wer absolut modisch aktuell gekleidet sein will, achtet auf die Trends und kauft zwar nicht zu früh, aber auch nicht in der letzten Minute. Immerhin dauert die Oktoberfestsaison länger, jede Stadt hat ihr eigenes Fest, und dementsprechend kann die Tracht auch mehr als einmal getragen werden.

Titelbild: © istock.com –  kzenon

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare