Berufseinstieg nach der Kinderpause

0
Familie und Karriere vereinen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Der Wiedereinstieg in den alten Beruf nach der Babypause ist für viele Frauen problematisch. Trotz neuer Gesetze, die dafür sorgen sollen, dass es in Zukunft Kind und Karriere heißen kann und nicht mehr Kind oder Karriere heißen muss, der tatsächliche Wiedereinstieg wird oft durch etliche Faktoren behindert. Trotz der Neuregelung der Elternzeit, die es auch Männern erlaubt in die Kinderpause zu gehen: In der Regel ist es immer noch die Mutter, die für die Umsetzung des Familienwunsches die berufliche Auszeit nimmt.

Babypause als Herausforderung für die Karriere

Die Übernahme dieser Verantwortung führt für viele Frauen zu beruflichen Problemen. Einerseits entsteht eine Lücke im Lebenslauf, die schnell als fehlende Erfahrung angekreidet wird. Die Frauen seien aufgrund ihrer Pause vom Beruf nicht mehr auf dem neusten Stand der Branche heißt es dann oft von potentiellen neuen Arbeitgebern. Und auch einige Altarbeitgeber versuchen Fallen zu bauen, wenn es um die Wiedereingliederung der Mütter in das Unternehmen geht. So wurde die alte Stelle während der Abwesenheit in einigen Fällen zur Halbtagsstelle gekürzt oder der ehemalige Verantwortungsbereich wurde an einen anderen Kollegen abgegeben, sodass von nun an für ganz andere Aufgaben eingesprungen werden muss. Nicht zu vergessen ist natürlich auch der Mangel an Kindergartenplätzen, vor allem in Ballungsgebieten.

Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg

Das muss nicht sein! Viele Frauen können nach dem Wiedereinstieg schnell beweisen, dass sie die Herausforderung Kind und Karriere durchaus unter einen Hut bekommen. Um diese Chance zu bekommen, gilt es die Hürde Bewerbung zu meistern. Hierfür sollten Sie systematisch vorgehen:

  • Definieren Sie Ihre Potentiale und beruflichen Stärken. Was können Sie? Woran haben Sie Spaß?
  • Vergleichen Sie Ihre bisherige berufliche Laufbahn mit Ihren heutigen Interessen. Wollen Sie in Ihren alten Job zurück oder den Wiedereinstieg nutzen, um sich beruflich neu zu positionieren?
  • Schließen Sie Lücken zwischen der Bewerbungsphase und einer möglichen Zusage, in dem Sie Weiterbildungs- oder Fortbildungsangebote wahrnehmen. Viele Berufsbilder befinden sich im ständigen Wandel. Greifen Sie dem Vorurteil nicht mehr „up to date“ zu sein vorweg und bringen Sie sich auf den aktuellen Stand.
  • Recherchieren Sie Ihre beruflichen Möglichkeiten und informieren Sie sich über Zusatzangebote Ihres potentiellen Arbeitgebers. Bietet Ihr Wunschunternehmen Unterstützungen wie Kinderbetreuung an? Wird Rücksicht auf die Doppelbelastung Kind und Karriere genommen?

Selbstbewusst bewerben

Mit diesen Vorbereitungsmaßnahmen starten Sie selbstbewusst und motiviert in den Bewerbungsprozess und meistern das Kunstwerk Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen sicherlich mit Bravour!

Über karrierefaktor.de

Sie wollen erfolgreich ins Berufsleben starten, sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen oder brauchen Hilfe zu Themen des Arbeitsalltages?
Karrierefaktor.de ist ein Portal mit Tipps zu Bewerbung, Social Networks, Weiterbildung, Karriere und Herausforderungen des Arbeitsalltags. Hier finden Berufseinsteiger, Studenten, Arbeitnehmer und Fach- und Führungskräfte alle wichtigen Informationen, die für den beruflichen Erfolg notwendig sind.

 

Bildquelle: © Marco2811 – Fotolia.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare