Einschulung: Der Ernst des Lebens beginnt! Ausstattungstipps für Schulkinder

0
Mädchen mit Schulranzen und Schultüte
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ein neues Schuljahr beginnt und aus dem Kindergartenkind wird ein Schulkind. Damit beginnt ein neuer Lebensabschnitt für das Kind, aber auch für die Eltern ist die Einschulung ein wichtiger Meilenstein. Im Zuge der Vorbereitung sind einige Anschaffungen zu tätigen. Dabei sollte von Anfang an auf Qualität der benötigten Produkte geachtet werden.

 

Der Schulranzen ist die bessere Wahl zum Rucksack

Als Erstklässler benötigen die Kinder einen Schulranzen und keinen Rucksack. Das Angebot an Schulzubehör und vor allem an Schulranzen ist groß – wie es bei www.schulranzen.net -auf einen Blick erkennbar ist. Aus diesem Grund empfiehlt es sich beim Einkauf, nicht nur auf das Design, sondern auf die Anpassung des Ranzens zu achten.

  • So sollte die Oberkante des Schulranzens mit der Schulterhöhe des Schulkindes abschließen.
  • Es erleichtert den Tragekomfort für die Kinder, wenn die Gurte sich leicht verstellen lassen. Die Schultergurte sollten genau wie der Rücken gepolstert sein. Einen Tragegriff sollte er haben, der weit genug ist, weich gepolstert. Wenn es einen Griff zum Aufhängen und zum Tragen gibt, ist der Ranzen optimal.
  • Aus Sicherheitsgründen ist darauf zu achten, dass der Schulranzen mit ausreichend vielen Reflektoren ausgestattet ist.
  • Der Ranzen sollte zusammen mit dem Kind gekauft werden, so dass es ihn anprobieren kann.
  • Dabei sollte die Anprobe einmal mit T-Shirt und einmal mit einer Jacke erfolgen und darauf geachtet werden, dass der Schulranzen in beiden Fällen nicht von den Schultern abrutscht beziehungsweise das Kind angibt, dass der Schulranzen drückt oder einschnürt.
  • Seitentaschen an dem Ranzen sind sinnvoll, so kann beispielsweise eine Trinkflasche deponiert werden. Das verhindert ein eventuelles Auslaufen im Innern des Schulranzens.
  • Der Innenraum sollte groß genug sein um DIN-A-4 Hefte unterzubringen.
  • Auf das Gewicht des Schulranzens ist zu achten.


Der Innenraum des Schulranzens kann je nach Gefallen mehrere Innenfächer haben. Eine Leuchtfarbe für einen Schulranzen ist notwendig. Die Farben sollten fluoreszieren (aufleuchten) wenn ein Lichtstrahl darauf trifft. Reflektoren schützen zusätzlich bei Dunkelheit. Außerdem sollte der Schulranzen ein TÜV-Siegel (weitere Informationen) haben. Besonders wichtig ist das Gewicht. So geht man davon aus, dass zehn bis zwölf Prozent des Körpergewichtes des Kindes ausreichend sind. Ein Schulkind in der ersten Klasse wiegt in der Regel 25 kg. Bücher und Hefte dürfen zusammen bis zu drei kg wiegen. Dabei ist zu beachten, dass der Ranzen durchschnittlich bereits 1,5 kg wiegt. Einen Schulranzen einzig aufgrund des Preises zu kaufen, ist nicht anzuraten. Ein gutes Modell kostet um die 100 Euro und mehr. Ein Motivranzen gibt es als Vorjahresmodell meist billiger.

Mädchen RatgeberGrundausstattung für Schulkinderinder:

  • Schulranzen
  • Blei- und Buntstifte, wie auch Lineal in einem Mäppchen
  • Tuschkasten
  • Turnbeutel und Sportkleidung
  • Trinkflasche und Brotdose

 

Weitere Grundausstattungen für den Schulbeginn

Ein Mäppchen, einen Radiergummi wie auch einen Spitzer, gehört zu den Erstausstattungen für den Schulanfang, ebenso wie Mappen und Hefte. Eine kinderfreundliche Schere, ein Klebestift und Tuschkasten dürfen ebenso nicht fehlen. Wenn nicht bereits aus dem Kindergarten vorhanden, brauchen Schulkinder auch einen Turnbeutel, Trinkflasche und eine Brotdose.

Ein Füller bereits zur Einschulung zu kaufen ist nicht notwendig, da das Kind zu Anfang mit dem Bleistift schreiben lernt. Hier kommen vom Lehrer Informationen. Auch an eine Schultüte sollten die Eltern denken. Die meisten dieser Tüten sind mit Süßigkeiten gefüllt, aber es gibt Alternativen dazu. Kleine Überraschungen, die sich auf die beginnende Schulzeit beziehen sind besser. So kann der Schulbeginn ein guter Start in das Lernleben der Kinder werden, dass sicher viele Herausforderungen und Schwierigkeiten für Kind und Eltern bereit hält. Ob Lernschwierigkeiten, Lernerfolge oder entstehende und zerbrechende Freundschaften – mit der Schule kommen viele neue Facetten ins Familienleben.

 

Bildquelle: © Karin & Uwe Annas – Fotolia.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare