Aktienkauf für Anfänger – Welche Aktie passt zu mir?

0
Finanzen Fonds Versicherungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Viele Geldanleger suchen angesichts der Niedrigzinsphase nach Investitionsmöglichkeiten, die einen stetigen Wertzuwachs des Vermögens ermöglichen. Und deren Erträge nicht durch die Inflation aufgefressen werden. Der legendäre Warren Buffett, nordeuropäische Pensionsfonds und viele Vermögende setzen deshalb auf Aktien. Lesen Sie deshalb mehr darüber, wie sich der Wertzuwachs der Aktien zusammensetzt und welche Aktien sich am besten für die ersten Investitionen eignet.

Wer an der langfristigen Mehrung des Vermögens interessiert ist, der wird wahrscheinlich um die Anlage in Aktien oder auch Aktienfonds nicht herumkommen. Diese bieten einen höheren Wertzuwachs, da die Unternehmen Risiken übernehmen, Produkte entwickeln und Märkte erobern. Dieses gegenüber einem festverzinslichen Wertpapier höhere Chancen-Risiko-Profil spiegelt sich darin wider dass alle die unternehmerische Risiken übernehmen, eine höhere Auszahlung erwarten. Dabei ist die Aktienanlage gar nicht so schwer wie es auf den ersten Blick aussieht. Beginnen Sie neben dem Studium des Wirtschaftsteils der Tageszeitung mit einer Beobachtung, was die Wirtschaft bewegt. Die Einschränkungen der EU für Luxuslimousinen oder die Zickzack-Politik bei der Energiewende lassen die wirtschaftliche Betrachtung der in diesen Bereichen tätigen Aktien auf einen Zeitraum von fünf Jahren fast schon zum Glaskugel-Lesen werden. Deshalb sollten sich die Einsteiger an soliden Werten und guten Zukunftsperspektiven orientieren – womit sie die Geldanlage in Aktien zum Erfolg führen können.

Solide Geschäftsmodelle generieren einen langfristigen Aufwärtstrend

In einem ersten Schritt sollten sich Einsteiger mit den Möglichkeiten des Erzielens von Wertzuwächsen bei der Aktienanlage befassen. Die Aktienkurse steigen meist dann relativ kontinuierlich, wenn das Unternehmen eine starke Marktposition hat und die Umsätze und Gewinnmargen steigen. In den Tageszeitungen und der Wirtschaftspresse bekommen Sie immer dann einen Eindruck davon, wenn über diese Unternehmen kontinuierlich positiv berichtet wird. Da ist dann von einem gestiegenen Absatz die Rede oder davon, dass die Produkte reißenden Absatz finden würden. Ein Blick in den Geschäftsbericht oder auf die Seiten von Direktbrokern zeigt dann, dass beispielsweise eine stetige oder steigende Dividende erwartet wird. Empfohlener Artikel: Die besten Depot-Konditionen für Familien.

Mädchen Ratgeber
Die meisten dieser Aktien sind dann für die langfristige Anlage gut geeignet, da Substanz und Zukunftserwartung die Wertentwicklung wahrscheinlich weiterhin unterfüttern werden. Sehen Sie sich auch die Zeitreihe der bisher gezahlten Dividenden an und Sie erkennen gleich ob die Aktiengesellschaft die Jahresgewinne zu einem großen Teil ausbezahlt oder als innere Reserve weiter ansammeln möchte. Je nachdem, ob Sie auch jährliche Dividendenzahlungen erhalten möchten, sollten Sie sich für eine Aktie mit einer hohen Ausschüttungsquote oder für eine mit Thesaurierungseffekt entscheiden. Ein Gegenbeispiel macht deutlich, welche Aktien für Einsteiger nicht so geeignet sind: Der gesamte stationäre Handel befindet sich auf der Suche nach Zukunftsstrategien – insbesondere für die großen Kaufhäuser. Aus diesem Grund sollten Einsteiger Metro & Co. im Moment meiden, bis eine klare Strategie gefunden ist. Weitere Informationen finden Sie auf www.aktienkaufen.com/aktienhandel-ratgeber/

Dividendenkönige, Weltkonzerne für Ihren Vermögensaufbau

Eine bewährte Strategie ist auf alle diejenigen Aktien zu setzen, die sowohl die innere Substanz des Unternehmens stärken, als auch regelmäßige Dividendenzahlungen vornehmen. Praktisch jeder Tageszeitung und den Internet-Portalen können Sie die aktuelle Dividendenrendite der Aktien entnehmen, die in den großen Indizes gelistet sind. Beginnen Sie den ersten Aktienkauf immer mit einem möglichst großen, breit gehandelten Wert. Das Unternehmen ist dann auch meist in verschiedenen Regionen tätig, so dass sich die einzelnen Länderrisiken ausgleichen. Über die Jahre hinweg haben sich die sogenannten defensiven Werte oder auch „Value„-Branchen sehr bewährt. Bei Chemie- und Pharmawerten, Nahrungsmittelherstellern, Versicherern und Banken wird bei Betrachtung eines langfristigen Zeitraumes mit stabilen Wachstumsraten gerechnet.

Weiterlesen auf Spiegel.de: Aktien mit hoher Dividendenrendite: Comeback der Langweiler

Leider können wir keine einzelne Top-Aktie nennen, da Kurse und Bewertungen ständig fortgeschrieben werden! Mit den im Inland angesiedelten Dividendenkönigen lässt sich schon sehr gut ein Depot aufbauen. Wer zusätzlich internationale Chancen wahrnehmen möchte, der kann einmal genauer die weltweiten Marktführer wie Nestlé, McDonalds, Coca-Cola und ähnliche Werte analysieren. In das Aktiendepot sollten dann so etwa 5 bis 10 Werte aufgenommen werden – um das Risiko streuen zu können.

Video: Aktien für Neulinge – wie funktioniert das denn mit den Aktien?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei der Aktienanlage in große Unternehmen überwiegen die Chancen

Zugegeben: Für einen Einsteiger ist es nicht ganz leicht, die richtigen Aktien zu finden und sich in der Welt der Börse zu recht zu finden. Allerdings werden Sie schon nach einigen Tagen sehen, dass die Aktienkurse sich meist stabil entwickeln und große, aufsehenerregende Kursverluste die Ausnahme sind und meist nur wenige Tage dauern. Wenn Sie sich einen Langfrist-Chart ansehen, der über fünf oder mehr Jahre geht, dann werden die kontinuierlichen Kurssteigerungen diese kurzfristigen Rücksetzer mehr als überkompensieren. Wenn Sie dann zusätzlich darauf achten die Informationen aus seriösen Quellen zu bekommen, dann ist die Aktienanlage wesentlich risikoloser als die meisten denken. Benutzen Sie auch ein gewisses Bauchgefühl, um Fehlinvestments weitestgehend auszuschließen: Vermeiden Sie als Einsteiger das Investment in Hochrisiko-Branchen und hören Sie nicht auf selbsternannte Börsengurus, die Ihnen Kleinstfirmen als angeblich sicheren Tipp oder „Aktienrakete“ empfehlen möchten.

Foto: Zadorozhnyi Viktor © Shutterstock.com

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare