Adventskalender selber basteln – Tolle Bastelideen für einzigartige Kalender

0
Adventskalender selber basteln
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die Tage vor dem langersehnten Heiligabend scheinen sich manchmal wie Kaugummi zu ziehen. Kinder fragen zunehmend ungeduldiger, wann denn nun endlich der Weihnachtsmann oder das Christkind kommt. Um ihnen und auch so manchem längst erwachsenen Kind die Vorweihnachtszeit zu versüßen, kann ein Advendskalender selbst gemacht werden!

Von Weihnachtsbäumen, Klorollen und Streichholzschachteln

Wer einen Adventskalender selber basteln möchte, sollte fleißig Toilettenpapierrollen sammeln. 24 Stück sind nötig, um aus ihnen einen Tannenbaum herzustellen.

  1. Dafür bemalt der kreative Bastler drei Rollen mit brauner Farbe.
  2. Erstrahlen die restlichen 21 in einem weihnachtlichen Grün, beginnt das große Kleben. Zunächst die drei Braunen mit der Öffnung nach vorne aufeinanderschichten und fixieren. Dann die grünen Exemplare gleichsam einer Pyramide darauf stapeln und alle Röhren mit den Süßigkeiten befüllen.
  3. Damit der Beschenkte nicht gleich sieht, welche Nettigkeiten der Adventskalender enthält, lassen sich die Enden mit braunem oder grünem Krepppapier verschließen. Dazu die Ränder der Klorollen mit flüssigem Klebstoff bestreichen und mit runden Krepppapierschnipseln versiegeln.
  4. Der letzte Schritt beim Adventskalender selber basteln ist das Nummerieren der einzelnen Fächer. Dies gelingt mit einem goldenen Filzstift oder aber mit kleinen Zahlen-Aufklebern. Soll der Adventskalender auch noch im nächsten Jahr verwendbar sein, empfiehlt es sich aufziehbare Streichholzschachteln anstatt der Klorollen zu benutzen.

Video: Action Adventskalender Tannenbaum

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Advendskalender selbst gemacht: Filz als vielseitiger Helfer!

Filzstoffe sind in allen möglichen Farben erhältlich und es lässt sich eine unermessliche Vielfalt aus ihnen herstellen. Den Klassiker meinen hübsche Filzsäckchen. Wer mit Nadel und Faden geschickt umgehen kann, näht die 24 Exemplare in Eigenregie. Allerdings bieten Bastelshops auch Rohlinge in sämtlichen Größen und Variationen an.

  1. Um die Filzsäckchen durchzunummerieren, schneidet der Verschenker die Zahlen aus blanko Bügelbildchen aus. Diese führt jedes Kurzwarengeschäft.
  2. Mit dem Bügeleisen vorsichtig auf dem Säckchen fixiert, versprühen sie gemeinsam mit den ebenfalls ausgeschnittenen Bügel-Stoffsternen adventliches Flair.
  3. Die Säckchen können befüllt und auf unterschiedliche Weise in Szene gesetzt werden.

Soll der Adventskalenderbesitzer jeden Morgen nach dem richtigen Filzsack suchen, sind sie überall im Zimmer zu verteilen. Übersichtlicher wirkt der Adventskalender, wird er an einer Schnur aufgefädelt. Einfach die Säckchen mit 24 Wäscheklammern entlang eines Schuhbandes befestigen und jenes an zwei Nägeln aufhängen.

Nicht nur Süßes: Adventskalender selber basteln für Fortgeschrittene!

Schöne Weihnachtskugeln als Deko-IdeeUm der Oma oder einem anderen Verwandten, der stets behauptet „Ich brauche nix, bitte kauft mir keine Weihnachtsgeschenke!“ dennoch eine kleine Freude zu bereiten, basteln Familien den Päckchen-Baumel-Adventskalender.

Gemeinsam mit den Kindern werden 24 unterschiedliche Mini-Präsente verpackt und an einen Kleiderbügel gehängt. Dazu den Bügel mit ein wenig Geschenkpapier überziehen und die Päckchen mit Kräuselband daran befestigen. Was sich in den vielen kleinen Paketen befindet, obliegt dem eigenen Geldbeutel und den Interessen der zu beschenkenden Person.

Liebt die Oma winterliche Badewannensitzungen, verpackt die Familie ihr 24 unterschiedliche Schaumbadproben und wünscht dazu „Feuchtfröhliche Weihnachten“. Den passionierten Teetrinker freut ein Sammelsurium aus duftenden Beuteln. Auch kann auf diese Weise ein größeres Geschenk, sozusagen häppchenweise offeriert werden. Spielzeugautos und die Einzelteile einer Rennbahn fürs Kinderzimmer passen ebenso in die Päckchen wie die 24 Teile eines Gutscheinpuzzles oder des Bestecksets.

Mädchen Ratgeber

Für alle, die die persönliche Note schätzen!

Ist der Advendskalender selbst gemacht, strahlen die Augen des Beschenkten bereits bevor er oder sie die eigentlichen Präsente ausgepackt hat. Das liebevolle Gestalten und die Einzigartigkeit des Bastelwerks beweisen eine große Zuneigung. Hat der kreative Bastler doch viel Zeit geopfert, dem anderen eine echte Weihnachtsfreude zu machen.

Ebenfalls interessant: Weihnachtskarten selber machen

Titelbild: ©iStock.com/svehlik
Textbild: ©iStock.com/PicLeidenschaft

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare