Ab ins Ausland – Immer mehr Jugendliche verreisen alleine

0
Auslandsreise von Jugendlichen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Mit Mama und Papa zum Wandern in die Alpen? Familienreisen mit der nervigen kleinen Schwester und den kulturell interessierten Eltern? So oder so ähnlich sieht der Urlaubsalbtraum vieler Teenager aus. Damit auch sie ihre wohlverdienten Ferien genießen können, schließen sich Jugendliche immer öfter Teenie-Auslandsreisen an!

Alleine und dennoch unter Aufsicht!

Ohne die Argusaugen der Eltern am Strand liegen und fernab des Schulstress‘ mit neugewonnenen Freunden feiern! Selbstverständlich können es Mutter und Vater nicht erlauben, in völliger Eigenregie unterwegs zu sein. Damit würden sie ihre Aufsichtspflicht verletzen und gewiss keine ruhige Minute mehr verleben. Einige Reiseveranstalter haben sich daher auf die Bedürfnisse der jungen Generation eingestellt und organisieren internationale Jugendreisen.

Staatlich geprüfte Erzieher beaufsichtigen die Urlauber und erfahrene Guides bescheren ihnen Abenteuer und sportliche Herausforderungen. Es ist nämlich ganz und gar eine Mär, dass Teenager sich nur faul am Strand aalen möchten und für Sehenswürdigkeiten keinen Blick haben. Sind die Eltern aber mit von der Partie finden viele Teens den Papstpalast von Avignon und das Kolosseum in Rom aus Prinzip uncool. In einer Gruppe aus Gleichaltrigen avancieren derartige Highlights zum Hingucker und werden tausendfach mit dem Smartphone auf fröhlichen Selfies abgelichtet.

Video: Sport und Action bei Jugendreisen

Alleine unterwegs sein fördert die Selbstständigkeit

Zwar begleiten Betreuer die Ferien der Jugendlichen, doch sind jene meist zum ersten Mal in ihrem Leben ohne die Eltern auf Reisen. Ist eine Anti-Haltung gegenüber den Vorschlägen der Familie gerne notorisch, lernen Teenager auf einer Jugendreise ihre Interessen zu vertreten. Es gibt keinen Grund gegen den Stachel zu jucken und so lassen sich die Teilnehmer auf Dinge ein, die sie mit Mutti und Vati im Schlepptau niemals machen würden.

Kulturstätten werden entdeckt und neue Lieblingssportarten ausprobiert. Gemeinsam mit den anderen Alleinreisenden durch die Auvergne galoppieren, auf der slowenischen Soca mit dem Kajak gegen Naturgewalten ankämpfen oder um Ibiza herumsegeln – diese Erfahrungen bereichern und stählen gleichzeitig. Der Anblick der hübschen Gassen Dubrovniks lässt auch Jugendliche nicht kalt – vielleicht wird ja bei einer Teenie-Reise die Vorliebe für Architektur geweckt.

Auch wenn dies nicht geschieht – das lebenslustige Flair und die Partys, die die Jugendlichen in Kroatien, Bulgarien, Spanien oder Frankreich zelebrieren entspannen hervorragend.

Der verstecke Bildungsvorteil: Auslandsreisen

Auch wenn die Jugendlichen in der Gruppe durch London streifen oder in Spanien die Strände der Costa Brava unsicher machen – Gespräche mit Einheimischen bleiben nicht aus. Im Restaurant, am Kiosk oder in der Diskothek muss in der jeweiligen Landessprache oder doch zumindest in Englisch bestellt werden. Eltern sollten sich mit ihrem Sprössling bewusst für eine bestimmte Location der Jugendreise entscheiden.Jugendliche in der Disco

Gerade wer in Französisch Schwierigkeiten hat wird in Frankreich gefordert. Die wenigsten Franzosen sprechen Englisch und so muss mit der Grand Nation in ihrer Muttersprache parliert werden. Fehler führen nicht zu einer schlechten mündlichen Note sondern zaubern dem Gegenüber ein Lächeln ins Gesicht. Viele Nationen freuen sich, versucht ein Reisender sich in ihrer Landessprache und sind gerne bereit ihn oder sie zu unterstützen. Schon nach wenigen Tagen werden die Teenager es gewöhnt mit Bonjour, Buenos dias oder Buon Giorno beim örtlichen Bäcker vorstellig zu werden.

Mädchen Ratgeber

Auch Jugendliche haben ein Recht auf Erholung!

Der Schultag ist stressig. Daher haben es sich Jugendliche ebenso wie Arbeiter und Angestellte verdient Ferien nach ihrem Geschmack zu verbringen. Die Veranstalter, wie zum Beispiel www.go-jugendreisen.de, wissen genau was Teenager wollen und zeigen ihnen den für junge Leute interessanten Part der Destination!

Ebenfalls interessant: Pauschalreise Katalonische Küste

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare