5 Geschenkklassiker für Schwangere

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Erwartet eine Familie Zuwachs, ist das eine der schönsten Phasen im Familienleben, vor allem im Leben der werdenden Mutter. Sie spürt ganz nah, wie das kleine Leben heranwächst und wie sich ihr Körper verändert. Das geht oft genug mit allerlei Beschwerden und Wehwehchen einher, es ist eben einfach eine Umstellung. Schwangere wollen zwar einerseits nicht auf ihre Schwangerschaft und das Kind reduziert werden, andererseits wünschen sie sich aber trotzdem von nahen Freunden und Freundinnen Begleitung durch diese Zeit. Kleine Geschenke, die Wertschätzung ausdrücken und sich im Laufe der Schwangerschaft als hilfreich erweisen, sind da eine gute Idee.

Praktisches mit Schönem verbinden

Es klingt ein bisschen wie ein Widerspruch: Ein praktisches und gleichzeitig verwöhnendes Geschenk soll her. Es soll einen Nutzen haben, aber ebenso Wertschätzung ausdrücken und Freude bereiten. Dabei sind es doch normalerweise eher die luxuriösen, nicht wirklich nötigen Dinge, die die meiste Freude bereiten – eben weil sich Beschenkte davon verwöhnt fühlen. Es sind die Dinge, die sie selbst sich einfach nicht gönnen würden.

Aber das muss kein Widerspruch sein. Was schön und vielleicht überflüssig ist, kann trotzdem neue Blickwinkel eröffnen, den Horizont erweitern und damit einen unschätzbar hohen Nutzen haben. Für Schwangere dreht es sich hier oft um Literatur. Es müssen keine Ratgeber sein. Bücher, die sich um Frauen drehen, Kinderbücher oder Bücher aus der eigenen Kindheit sind oft eine gute Idee.

Mädchen Ratgeber

Nostalgie in Büchern

Für die aktuell Schwangeren können das Sammlungen von Astrid Lindgren sein, von Erich Kästner oder Jostein Gaarder. Der Nutzen liegt in der Nostalgie, der Entspannung, die die stundenlange Lektüre bietet. In der Hängematte oder in der Badewanne liegen, lesen und die Seele baumeln lassen, das tut einfach gut.

Körper und Seele bilden eine Einheit

Wer die Seele pflegt, sollte den Körper nicht vernachlässigen. Eine Schwangerschaft ist immer eine Ausnahmesituation mit unglaublich hohen Belastungen und Umstellungen im körperlichen Bereich. Das fängt mit dem steigenden Gewicht an, beinhaltet hormonelle Umstellungen und die damit einhergehende veränderte Selbstwahrnehmung, aber auch so banale Dinge wie morgendliche Übelkeit, Sodbrennen und vermehrter Harndrang.

Gut, wenn sich ein Teil der Belastungen durch einfache Hausmittelchen lösen lässt. Eine hübsche Wärmflasche mit Baumwollüberzug kann einem verspannten Rücken wohl tun, und in der Form eines Nackenhörnchens entspannt sie vor allem den Schulterbereich. Sogenannte Stillkissen helfen dabei, sich auch mit wachsendem Bauch noch angenehm zu betten. Und der ein oder andere Tee, empfohlen von gynäkologischem Fachpersonal und Hebammen, beruhigt den Magen.

Video: Geschenke zur Geburt für Mutter und Kind ❤️ | personalisiert | Geschlechtsneutral


Zeit, etwas Schönes zu erleben

Auch wenn es als altmodisch gilt und heute gar nicht mehr so gefragt ist: Schwangere sollten sich etwas schonen. Hohe körperliche Belastungen, beruflicher Stress und Termindruck sind nicht gut, weder für die werdende Mutter, noch für das Kind. Wer kann, darf sich eine Auszeit nehmen.

Gemeinsam etwas Schönes unternehmen, sich im Kurzurlaub verwöhnen lassen oder sich zu Hause einfach wohlfühlen – das ist in der Schwangerschaft durchaus wichtig. Zeit, vor allem gemeinsame Zeit, ist daher vermutlich das schönste und wichtigste Geschenk, das man einer Schwangeren machen kann. Gemeinsam schwimmen gehen oder lange Spaziergänge zusammen unternehmen, im Café sitzen und plauschen – das ist unbezahlbar.

Kein Leistungsdruck – auch nicht beim Geschenk

Klassische Geschenke für Schwangere sind Babykleidung, Ratgeberliteratur und Gutscheine für Sportkurse oder dergleichen. Das sind natürlich nützliche Sachen, und alle diese Geschenke sind gut gemeint. Aber sie sind auch immer mit Leistungsdruck verbunden.

Der oder die Schenkende will trotz des „klassischen“ Geschenkes doch etwas Besonderes schenken, und die Beschenkte bekommt eine Botschaft vermittelt: Das Baby ist das Wichtigste (Babyspielzeug oder -kleidung), Frauen machen alles falsch (Ratgeberliteratur), Mütter müssen gut aussehen und dabei auch noch lächeln (Sport- und Yogakurse). Entspannung ist wichtiger!

Titelbild: © istock.com – g-stockstudio

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare