Mit einfachen Tricks gegen die Müdigkeit und Winterdepression

0
Winterdepression bekämpfen
Beitrag bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Im Herbst werden die Tage kürzer und bei jedem vierten Menschen beginnt der Herbstblues. Gegen die gedrückte Stimmung, Antriebslosigkeit, Müdigkeit und das Verlangen, sich zurückzuziehen, gibt es wirkungsvolle sowie einfache Tipps, die helfen, sich gegen die Winterdepression zu wappnen.

Warum entsteht der Herbstblues?

Im Winter schüttet der Körper weniger Seratonin (Antriebshormon) aus, was die Winterdepression begünstigt. Verantwortlich dafür sind die kürzeren Tagesperioden, die fallenden Temperaturen und die lichtarme Zeit. Der Körper bereitet sich auf den Winterschlaf vor, der nicht eintritt, aber unbewusst den Antrieb mindert. Verantwortlich für die körperlichen Reaktionen ist die Zirbeldrüse, die fingernagelgroß im Gehirn sitzt und sehr lichtempfindlich ist.

Im Herbst und Winter fällt weniger Licht auf die Netzhaut, weshalb die Zirbeldrüse mehr Melantonin produziert, was den Antrieb vermindert und das Schlafbedürfnis weckt. Doch das bedeutet nicht, dass Menschen jedes Jahr dem Herbstblues hilflos ausgeliefert sind, weil die Natur es so vorgesehen hat. Mit ein paar Tricks können Betroffene sich selbst helfen und die dunkle Winterzeit ohne Herbstblues überstehen.

Video: Winterdepression: Dr. Sven Hauck

Bewegung, Ernährung und Lichttherapie gegen die Winterdepression

Wer sich tagsüber im Freien bewegt, versorgt den Körper nicht nur mit Sauerstoff, sondern hilft dem Organismus Vitamin D zu bilden und die Melantoninausschüttung zu verringern. Auch bei schlechtem Wetter ist ein täglicher Spaziergang ratsam, denn er regt den Kreislauf an. Wer einige Tage im Schnee oder in südlichen Gefilden verbringt, wirkt der Winterdepression ebenfalls entgegen.

In der kalten Jahreszeit ist eine vitaminreiche sowie kalorienarme Kost wichtig, um den Körper ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen, aber nicht zusätzlich zu belasten. Auf dem täglichen Speiseplan sollten frisches Obst und Gemüse stehen, die dem Körper helfen, das Immunsystem zu unterstützen. Zudem sorgt dunkle Schokolade dafür, dass der Körper Seratonin (Antriebshormon) bildet, was die positive Stimmung erhöht.

Menschen, die stark von einer Winterdepression betroffen sind, können mit einer Lichttherapie Hilfe erhalten. Mit Tageslichtvollspektrumlampen wird eine Lichtintensität von 2500 Lux erreicht, was die Stimmung aufhellt. Betroffene sollten täglich mindestens eine Stunde vor den Tageslichtvollspektrumlampen sitzen und ab und zu direkt in die Lampe schauen. Bei 60-70 Prozent der betroffenen Menschen ist eine Woche Lichttherapie ausreichend, um dem Wintertrübsal zu begegnen.

Farben, Düfte und Musik als natürlicher Glücksaktivator

Öle mit DuftBelebende Farben wie Gelb, Orange und Rot wirken sich positiv auf die Stimmung aus. Bunte Kissen, Decken und Dekorationen sind Streicheleinheiten für die Seele. Ein buntes Kleid oder Hemd wirkt sich ebenso auf das Stimmungsbild auf, wie ein bunter Blumenstrauß. Wer nicht gerne bunte Kleidung trägt, kann sich mit farbenfrohen Accessoires dem Herbstblues entgegentreten.

Ebenfalls stimmungsaufhellend wirken Düfte. Jasminöl und Bergamotteöl beeinflussen die Stimmung und wirken gegen die Winterdepression. In einer Aromalampe können die anregenden Düfte in Räumen unbewusst dafür sorgen, dass Glückshormone freigesetzt werden, die dem Herbstblues entgegenwirken.

Mädchen Ratgeber

Musik gegen Winterdepression

Ein wirksames Mittel gegen die Winterdepression ist flotte Musik. Wer diese hört, kann der melancholischen Stimmung entgegenwirken. Am besten wird laut mitgesungen und mitgetanzt. Bewegungen zur Musik und Singen mindern die Winterdepressionen, denn sie setzen Glückshormone frei.

Aktiv der Winterdepression begegnen

Um dem Herbstblues und der Winterdepression zu begegnen, helfen Bewegung an der frischen Luft sowie eine vitaminreiche Ernährung. Stark Betroffene können mit einer Lichttherapie gute Erfolge erzielen. Positiv wirken sich Düfte und fröhliche Farben aus. Statt sich der dunklen Jahrezeit auszuliefern, kann die Winterdepression mit Musik und Tanzen begegnet werden. Ein leckeres Mittel gegen den Herbstblues ist dunkle Schokolade, die nicht nur gut schmeckt, sondern auch der Seele gut tut!

Titelbild: © istock.com – Everste
Textbild: © istock.com – miss_j

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare