Vegetarische Ernährung für Ihr Kind

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Der Trend einer bewussten und damit verbundenen gesunden Lebensführung hat in der vegetarischen Ernährung seinen bisherigen Höhepunkt erreicht. Waren es vor einigen Jahren nur die Eltern, die sich für eine vegetarische Ernährung entschieden, werden heute bereits die Kinder von Geburt an in die fleischlose Lebensweise einbezogen. Leben diese Kinder gesünder oder leiden sie an Mangelerscheinungen?

Lesetipp: Sind Vegetarier die besseren Menschen?

Vegetarier leiden nicht an Übergewicht und Diabetes

Die vegetarische Ernährung steht heute weitaus mehr für eine Lebensphilosophie. Der heutigen Generation geht es nicht mehr nur um Medikamentenrückstände oder Hormone im Fleisch. Es ist die erdrückende Massentierhaltung und insbesondere auch die Einsicht, dass man sich mit pflanzlichen Lebensmitteln ebenfalls gesund ernähren kann.

Vegetarier fühlen sich wohl in ihrer Haut, erkranken selten an den typischen Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislaufkrankheiten und haben selten Übergewicht.

Aus den positiven Erfahrungen, die im Laufe der Jahre gemacht werden, entwickelt sich das Verständnis, dass auch das eigene Kind vegetarisch ernährt werden kann.

Wie das Leben spielt – Wissen hilft

Doch um ein Kind von Geburt an fleischlos zu ernähren, bedarf es mehr als die eigenen Erlebnisse. Der wachsende Körper eines Kindes hat einen hohen Mehrbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen, der täglich abgedeckt werden muss.

Es reicht keineswegs aus, das Steak oder die Wurst auf dem Brot wegzulassen. Die fehlenden Stoffe müssen durch pflanzliche Nahrungsmittel ersetzt werden. Das bedeutet, Eltern müssen wissen, welche Vitamine im Fisch, Eiern oder der Milch enthalten sind.

Darüber hinaus spielen auch Aminosäuren und Spurenelemente eine zentrale Rolle. Für das Wohlergehen der Kinder lebt die Generation junger Eltern heute als ein kleines, wandelndes Lexikon zum Thema vegetarische Ernährung.

vegetairsch ernähren

Fleischlos – bewusst und abwechslungsreich

Es wäre nicht im Sinne einer gesunden Lebensweise, fehlende Nährstoffe einfach durch die ständige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu ersetzen. Allein die Botschaft, die ein Kind dadurch erhält, setzt definitiv falsche Zeichen für die Zukunft. Vielmehr liegt es an den Eltern, in einer abwechslungsreichen Ernährung dafür zu sorgen, dass die fehlenden Stoffe wie Eisen, Zink, Omega-3-Fettsäuren und vor allem Vitamin B12 durch andere Lebensmittel ersetzt werden.

Hier schließt sich der Kreis der elterlichen Verantwortung. Eine vegetarische Ernährung für Kinder ist nur dann gut und gesund, wenn sie alle notwendigen Vitalstoffe erhält. Wer sich hier unsicher ist, hat zwei Möglichkeiten: Sich noch umfassender über die einzelnen Lebensmittel informieren oder den Kindern – zumindest zeitweilig – doch Fleisch auf den Tisch zu stellen.

Video: Die neuen Vegetarier – Dürfen wir Tiere essen? [Doku] [DE]

Wenn ein Mangel an Spurenelementen droht

Diese Symptome lassen sich oft auch als „typische“ Anzeichen für ganz andere Situationen beschreiben. Bei einem anhaltenden Mangel am Vitamin B 12 sieht es gar weitaus schlimmer aus. Hier kann das Gehirn bzw. das Nervensystem geschädigt werden, was zu irreparablen Schäden führen kann. Hier zählt also vor allem ein Gedanke: Wissen schützt das Kind und fördert sein gesundes Wachstum.

Eltern, die ganz bewusst auf eine gute Balance von Hülsenfrüchten, Getreide, Nüssen, Eiern und Milchprodukten neben dem täglichen Obst und Gemüse achten, werden auch gesunde und aktive Kinder heranziehen.

Die vegetarische Ernährung des Kindes von klein auf an wird auch von Ärzten befürwortet. Zusätzlich geben regelmäßige Blutuntersuchungen Auskunft darüber, ob das Kind mit allen Spurenelementen und Mineralstoffen versorgt ist.

Mädchen Ratgeber

Kinder sind auch ohne Fleisch glücklich

Tatsache ist, dass Kinder in seltenen Fällen an Mangelerscheinungen aufgrund einer vegetarischen Lebensweise leiden. Kinder, die in Familien mit vegetarischer Ernährung aufwachsen, sind gesunde und intelligente kleine Menschen. Zu wünschen wäre, dass sich weitaus mehr Eltern zu einer bewussten Ernährungsweise entscheiden. Es muss nicht immer sofort eine vegetarische Ernährung sein. Mit dem ersten Schritt, der zu biologischen Fleischprodukten führt, stellen sich oft Denkprozesse ein, die in eine verbesserte, bewusstere Lebensweise führen. Mit ihr gewinnen Menschen auch eine erhöhte Lebensqualität.

Bildquelle: Titelbild: Copyright AlenaNex – shutterstock.com / Bild 1: Copyright mythja – shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare