Jugendreisen Auvergne – Abenteuer zwischen Vulkan und Schmiede

0
jugendreise auvergne
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...

Unweit von Clermont-Ferrand gibt es auf Jugendreisen Auvergne viel zu entdecken. Denn gleich hinter der Stadt reckt sich der Puy de Dôme 1465 Meter in den Himmel. Doch dieser ehemalige Vulkangipfel eröffnet nur den Reigen der atemberaubenden Feuerberge, die diese Region dominieren.

Explosiv – ein Besuch im „Park für Vulkanismus“

Um die geologischen Ereignisse zu verstehen, die sich in der Auvergne letztmalig vor über 11.000 Jahren ereignet haben, begibt man sich zum „Vulcania“. Im Themenpark wird aber nicht nur einfach erklärt wie ein feuerspeiender Gipfel aufgebaut ist, man darf auch seinen Ausbruch erleben. Bei den „Heiligen Vulkanen“ gleitet man auf einem täuschend echt aussehenden Lavastrom dahin und links und rechts erscheinen der Fuji, der Vesuv und der Popocatépetl.

Die Erde brodelt und dampft und zeigt den Besuchern, wie klein der Mensch gegen die Kräfte der Natur ist. Wer dann immer noch nicht genug hat, dem begegnen beim „Dragon Ride“ furchterregende Kreaturen, die aus tiefen Erdspalten auf die Achterbahninsassen zustürmen.

Video: Unterwegs in der französischen Auvergne

Jugendreise Auvergne: Wanderspaß ist garantiert!

Eigentlich gehören Bergtouren nicht gerade zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen von Jugendlichen. Doch inmitten der Chaîne des Puys, der Vulkankette ist das anders. Überall am Wegesrand entdeckt man feurige Hinterlassenschaften der Vergangenheit. Die meisten Berge spuckten während der Eruptionen sogenannte Lavabomben aus, die glühend heiß auf die Erde nieder regneten.

Mädchen Ratgeber

Aufgepasst bei Lavabomben!

Manche dieser Wurfgeschosse haben bis zu einen Meter Durchmesser. Versteckt in Wäldern oder auch auf so mancher Kuhweide liegend, laden sie zum Kräftemessen ein. Die poröse Lava um den Puy de Dôme ist kinderleicht und so lassen sich witzige Selfies für die Lieben daheim machen – Obelix lässt grüßen.

Thiers – eine schnittige Stadt

Angeblich hat ein Kreuzfahrer die Kunst des Messerschmiedens dereinst nach Thiers gebracht. Ob die einzigartigen, teils geheimen Methoden der Produktion tatsächlich aus dem Orient stammen, lässt sich heute nicht mehr überprüfen. Fakt ist, dass die kleine schmucke Stadt die Heimat der besten Messer der Welt ist. Wer bei einer Jugendreise Auvergne durch die verwinkelten Altstadtgassen schlendert, trifft auf über 300 Messerschmieden, die sogenannten „Coutelleries“. Ihre Blütezeit erlebte die Handwerkskunst im 18. Jahrhundert. Unglaubliche 10.000 Menschen arbeiteten damals in Thiers alleine an der Messerproduktion.

Jugendreisen Auvergne: Natur erleben!

Hoch zu Ross über endlos weite Almweiden, Gipfelgenüsse auf den Vulkankegeln und Nervenkitzel im „Vulcania“ – bei einer Jugendreise Auvergne erlebt man, wie faszinierend der blaue Planet tatsächlich ist. Dass man dabei Wissenswertes über alte Tradition erfährt und außerdem nette Leute kennenlernt macht den Aufenthalt für immer unvergesslich!

Ebenfalls interessant: Pauschalreise Katalonische Küste

Bildquelle: shutterstock.com – img85h

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare