Frühzeitig buchen: Die besten Skigebiete für Familien

0
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Sich bei 30 Grad im Schatten Gedanken um den nächsten Skiurlaub machen? Warum nicht, wenn sich damit ein wenig mentale Abkühlung und finanzielle Vorteile gesichert werden können. Die Frühbucherangebote aus den familienfreundlichsten Skigebieten lassen von weichem Pulverschnee und rasanten Abfahrten träumen!

Atemberaubendes Südtirol – Skispaß für die ganze Familie

Knapp 75 Prozent aller Abfahrten im Skigebiet Alta Badia sind mit der Farbe Blau markiert und gelten deshalb als „leicht“. Ideale Bedingungen, um den Stockeinsatz, das Schneeflugfahren und den Skisalat zu üben. Die versammelte Familie kann so zu Tagestouren über die 95 Pisten antreten ohne befürchten zu müssen, vor einer für die Kleinsten unlösbaren Aufgabe zu stehen. Nebst einem Abfahrtennetz von 130 Kilometern Länge, begrüßen zwei Snowboardparks und herrliche Langlaufloipen die Gäste. Die Pisten auf dem Klausberg gehören zum Skigebiet Kronplatz inmitten des liebreizenden Pustertals und wurden unlängst zum kinderfreundlichsten Wintersportparadies Italiens gewählt. Mehrere Dreitausender, so der wuchtige Ortler formieren das Panorama.

Der Klausberg selbst liegt bereits auf respektablen 2510 Metern Höhe und verfügt über eine Besonderheit: Eine rasante Achterbahn thront gleich neben der Bergstation und verspricht seinen Passagieren Adrenalinausschüttung pur! Gemächlicher geht es im niedlichen „Klausi-Park“ oder auf der „Dino-Fun-Line“ zu.

Video: Kitzbühel – Ein Wintermärchen (Doku)

Gletscherhöhlen und Zwergerl-Skikurs: Österreich, das Wintersportparadies

Das Großarltal zwängt sich rund 70 Kilometer südlich von Salzburg zwischen die Gipfel der Tauern und gehört zur Skischaukel Amadé. Wer unter moargut.com einen Winterurlaub im Kinderhotel bucht, weiß die lieben Kleinen in der hoteleigenen Zwergerlskischule gut aufgehoben. Mama, Papa und die bereits erfahreneren Geschwisterkinder begeben sich auf die 80 Pistenkilometer des Skigebiets Großarltal-Dorfgastein und wenn es die Jüngsten nach einigen Tagen voll drauf haben, kann sich innerhalb der Funslope auf dem Panoramaplateau vergnügt werden. Tunnels, Wellenpisten und kleine Schanzen sorgen für Spaß und Action! Ähnlich kindsgerecht-rasant präsentiert sich auch der Stubaier Gletscher.

Mädchen Ratgeber

Rennstrecke mit permanenter Zeitmessung

Dort haben die Verantwortlichen gar eine Rennstrecke mit permanenter Zeitmessung eingerichtet, auf der sich mit dem großen Bruder duelliert werden kann. Die Skier kurzzeitig abschnallen und den Atem anhalten: Beim Betreten des 200 Meter langen Lehrpfads durch die Eisgrotte steht auch den Erwachsenen der Mund vor Staunen offen!

Bayerisches Hüttenhopping und schweizerische Familienpisten

Unweit von Bad Tölz empfängt das kleine aber feine Skigebiet Brauneck erwachsene und kindliche Abfahrer. Auf den Hängen über der Gemeinde Lengries erlernten schon Martina Ertl und Hilde Gerg das Skilaufen. Für Anfänger stehen mehrere Teppich- und Tellerlifte zur Verfügung, die einen sanften Zugang zum Skisport ermöglichen. Knurrt den Familien nach vielen Parallelschwüngen der Magen, stehen nicht weniger als 16 urige Berghütten zur Auswahl. Bei Kaiserschmarrn und Skiwasser, einer Art Sirupgetränk parlieren Eltern und Kinder gemütlich über das eben Erlebte.

familien hotel alpen

Auf der Lenzerheide im Kanton Graubünden wurden extra zwei Familienpisten eingerichtet, welche ausschließlich in Begleitung von Kindern befahren werden dürfen. Mutter und Vater können sich ausgiebig ihrem Nachwuchs widmen und sich als privater Skilehrer versuchen. Anschließend lädt das Kinderland „Auarara“ zum Toben in feinem Pulverschnee ein. Sollen die Skier gegen den Rodel eingetauscht werden, haben die Reisenden auf der 3,8 Kilometer langen Schlittenpisten Scharmoin-Canols dazu Gelegenheit.

Wer früh bucht, darf lange träumen – und Geld sparen!

Die Vorstellung, über verschneite Pisten zu rauschen und die Sprösslinge im Kinderskikurs gut aufgehoben zu wissen, versüßt die Wartezeit bis zum nächsten Winter. Entscheiden sich Familien rechtzeitig für eines der Skiparadiese, gewähren Hoteliers saftige Frühbucherrabatte – noch ein Grund mehr dem Fernweh zu erliegen!

Titelbild: © istock.com – SerrNovik
Textbild: © istock.com – Cybernesco

familie

Über den Autor

Avatar

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare