Der richtige Umgang mit Bäumen & Sträuchern im Garten

0
Richtiger Umgang mit Bäumen und Sträuchern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Von Natur aus gedeihen hierzulande heimische Baum- und Straucharten in der Regel ohne größeres Zutun vonseiten des Menschen ganz wunderbar.
Dennoch empfiehlt es sich, zumindest eine gewisse Grundpflege zu betreiben, damit die Pflanzen möglichst lange vital bleiben und nicht allzu sehr aus der Form geraten.

Welche Maßnahmen umfasst die Grundpflege?

An sich beginnt die Pflanzenpflege bereits beim Kauf der Jungpflanzen und bei der Wahl des geeigneten Standorts, da von klein auf gesunde und starke Pflanzen, die unter idealen Bedingungen wachsen, kaum anfällig für Krankheiten sind, eher selten von Schädlingen befallen werden und selbst schwerere Verletzungen zumeist überstehen können. Selbstverständlich sollten sie aber dennoch in regelmäßigen Abständen auf Schäden, Krankheiten sowie Schädlinge abgesucht und entsprechend behandelt werden.

Wichtig ist hierbei, auch das Umfeld nach potenziellen Krankheitsherden und Schädlingsansammlungen abzusuchen. Des Weiteren empfiehlt es sich, Gartenwerkzeuge unmittelbar nach der Nutzung gründlich zu reinigen, um so eine etwaige Krankheitsausbreitung von einer bereits befallenen Pflanze auf gesunde Bäume und Sträucher zu vermeiden. Darüber hinaus sollten Bäume und Sträucher nicht alleine aus rein ästhetischen oder ertragssteigernden Gründen, sondern vor allem auch zum Schutz vor Krankheiten in gewissen Zeitabständen geschnitten werden.

Video: Baumschnitt – So wird es richtig gemacht.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Pflanzenschnitt?

Laubbäume sollten mit Ausnahme bestimmter Baumarten während ihrer sogenannten Ruhephasen geschnitten werden. Diese Phasen liegen zwischen dem Abfallen der letzten Blätter und dem ersten Austreiben junger Triebe und zarter Knospen. Ideale Zeitpunkte wären demzufolge der Spätherbst oder das nahende Winterende. Wobei anzumerken ist, dass bei anhaltender Nässe und drohendem Frost vom Baumschnitt abzusehen ist, da das Holz durch die Kälte so spröde sein könnte, dass es beim Schneiden bricht, oder aber die Schnittflächen aufgrund der Feuchtigkeit zu faulen drohen.

Schnell wachsende Laubbäume mit vielen Seitentrieben sollten hingegen während der Sommermonate geschnitten werden. Bei Nadelgehölz ist wiederum ein ganzjähriger Baumschnitt möglich, wobei sich auch hierbei eher die kälteren Monate anbieten. Ähnlich verhält es sich bei den meisten Staucharten, die entweder zum Jahresende hin oder aber kurz vor dem Frühlingsbeginn einmal grob zurückgeschnitten werden sollten, damit sie den Sommer über nur noch per Feinschnitt in Form gehalten werden müssen.

Abschließend wäre noch anzumerken, dass beim Frühjahrsschnitt sowie beim Baum- und Strauchschnitt während des Sommers stets darauf zu achten ist, dass keine Vögel oder sonstige Tiere in den Pflanzen nisten.

Welche Kleidung sollte bei der Baumpflege getragen werden?

Bei der Gartenarbeit sollte grundsätzlich möglichst festes und Wasser abweisendes Schuhwerk getragen werden. Außerdem ist zum permanentRichtiger Umgang mit Bäumen und Sträuchernen Tragen von speziellen Gartenhandschuhen zu raten, um einer Blasenbildung und Kratzern entgegen zu wirken. Für das Arbeiten an Bäumen und Sträuchern empfehlen sich auch Schutzbrillen, die die Augen zuverlässig vor herausragenden Zweigen und Ästen schützen.

Besonders wichtig sind besagte Brillen selbstverständlich beim Schnitt der Bäume und Sträucher. Das gilt vor allem dann, wenn motorisierte Gartengeräte zum Einsatz kommen, da diese zumeist sehr kleines und scharfkantiges oder spitzes Schnittgut mit hoher Geschwindigkeit umherwirbeln.

Mädchen Ratgeber
Außerdem ist in Hinsicht auf das Arbeiten mit lauten Motorgeräten dringend zu lärmdämmenden Ohrenschützern zu raten. Wer schwere Äste über Kopf schneiden möchte oder sogar einen ganzen Baum fällen will, sollte dabei unbedingt auch einen Helm aufhaben. Falls bei der Fällung eine starkmotorige Kettensäge genutzt wird, ist zudem noch zu speziellen Sicherheitshosen und/oder entsprechenden Schutzschürzen zu raten. Tipp von unserer Redaktion: Die passende Arbeitsschutzbekleidung lässt sich unter anderem bei www.engelbert-strauss.de finden.

Kleiner Aufwand mit großer Wirkung

Wie zu Beginn bereits angemerkt wurde, sind die hier genannten Pflegemaßnahmen nicht zwingend erforderlich. Wer sie aber dennoch anwendet, darf sich über ebenso schöne und gesunde Pflanzen freuen, die im Fall von Nutzpflanzen zudem sogar noch besonders ertragreich sind. Ungeachtet dessen hält sich der Aufwand in Grenzen, sofern die besagten Pflegemaßnahmen regelmäßig in kurzen Abständen durchgeführt werden.

Ebenfalls interessant: Die schönsten Gärten der Welt

Titelbild: © Kratka Photography – shutterstock.com
Textbild: © Andris Tkacenko – shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare