Wie lange sollten Babys und Kinder im Schlafsack schlafen?

6
schlafsack für das baby
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertunge(n), Durchschnitt: 3,33 von 5)
Loading...

Es gibt wenig, worüber man so gut und ausgiebig diskutieren kann in Deutschland wie die Kindererziehung. Was für wen in welchem Alter gut tut, ist meist gar nicht die Frage – was unabdingbar für eine gesunde Entwicklung ist, schon eher. Kinder und alles, was sie tun und lassen (dürfen oder müssen) sind Glaubensfrage, politisches Statement. Gut, wenn man da mal etwas entspannter heran geht. Zum Beispiel nach der Frage, wie lange Kinder im Schlafsack schlafen dürfen oder sollen.

Kein Schlafsack ist kein Todesurteil

Der Babyschlafsack hat im Babybett durchaus seine Daseinsberechtigung: Babys geraten manchmal mit dem Kopf unter die Bettdecke und können bei mangelnder Aufmerksamkeit von Seiten der Erwachsenen eventuell ersticken. Sie strampeln unter Umständen die Bettdecke zurück und bekommen kalte Ärmchen, was unangenehm ist und den Schlaf empfindlich stört.

Testbericht von Ökotest gibt es hier

Insofern ist ein Schlafsack tatsächlich eine gute Sache. Dass nicht alle Kinder den Schlafsack mögen und unter Umständen in einem dicken Schlafanzug oder eng in einen Pucksack gewickelt viel besser schlafen, ist die andere Sache. Es ist jedenfalls kein sicheres Todesurteil für das Kind, wenn es nie im Schlafsack liegt, sondern mit oder ohne Decke, gepuckt, gewickelt oder in der Hängematte schläft.

Video: Häkelidee: Baby-Cocoon mit Schleife

Schlafsack für Neugeborene, bei Gefallen auch länger

baby deckeDer vorherige Abschnitt hat es schon deutlich gemacht: Der Schlafsack ist als Sicherheitsmaßnahme für Neugeborene gedacht. Babys, die gerne darin liegen, dürfen das tun, so lange sie es toll finden. Es gibt keine Altersbeschränkung – schließlich schlafen auch Jugendliche und Erwachsene auf Besuch, bei Reisen, auf dem Zeltplatz oder einfach mal so im Schlafsack.

Zu beachten gilt allerdings, dass der Schlafsack bei Babys wie auch Kleinkindern (und größeren Kindern) regelmäßig gewaschen wird. Das Säckchen sollte so hygienisch wie der Schlafanzug, die Schlafwäsche, das Kissen gehalten werden.

Es sollte also auf jeden Fall ein zweiter Schlafsack der gleichen Größe – zu finden bei ebay.de – bereit liegen, damit bei längeren Trockenzeiten nach dem Waschgang niemand wach bleiben muss. Etwas schwieriger ist die Größe zu bestimmen. Neugeborene mögen es normalerweise, wenn sie eine recht enge Begrenzung rund um ihren Körper fühlen können. Wenn der Schlafsack seitlich anliegt und den Beinen und Füßen ein wenig Spielraum gibt, passt der Schlafsack. Kleinkinder sehen das schon wieder anders.

Mädchen Ratgeber

Schlafsack gibt Bewegungsfreiheit

Der Schlafsack verhindert das alles, verhindert, dass sich die kleinen strampelnden Beinchen in Decken und deren Bezug verheddern, verhindern, dass nackte kleine Füßchen aus dem Bett hängen und laut Uroma eine schlimme Erkältung verursachen.

Im Schlaf werden die Tageserlebnisse verarbeitet

Die Kinder verarbeiten im Schlaf die Tageserlebnisse und da in diesem Alter der Bewegungsapparat mit sämtlichen Funktionen ausgiebig getestet wird, schlafen die meisten Eltern neben kleinen Fußballern, Primaballerinen und Boxweltmeistern. Da ist Bewegungsfreiheit gefragt, der Schlafsack sollte sich nicht um die Beine und die Mitte wickeln, sondern auch bei lebhaften Träumen angenehm bleiben. Im Kindergarten- bis Grundschulalter lehnen viele Kinder zu Hause den Schlafsack ab, eine Bettdecke „wie die Großen“ wollen sie haben. Das ist selbstverständlich in Ordnung. Auch laut schlafsack.net muss die Bettdecke hinsichtlich der Größe zu den Schlafgewohnheiten des Kindes passen, wie vorher der Schlafsack zum Kind passen musste.

Persönliche Präferenzen sind wichtiger als alle Ratschläge

Im Grunde genommen geht es darum, dass Babys und Kinder gut schlafen, sich im Schlaf optimal erholen können und danach ausgeruht und fit sind. Erholsamer Schlaf bewirkt nicht nur, dass die Laune gut bleibt, sondern ist auch für die optimale Entwicklung von Gehirn und Nerven wichtig. Es ist also gar nicht so wichtig, wie lange Kinder im Schlafsack schlafen – wichtiger ist, dass sie sich wohl fühlen und gut schlafen. Und wenn das bis ins Jugendalter nur im Schlafsack geht, ist das genauso in Ordnung, wie wenn bei einem einjährigen Kind der Schlafsack zugunsten einer Bettdecke entsorgt wird.

Ebenfalls interessant: Schlafzimmer als Rückzugsort: kleines Feng-Shui der Entspannung

Titelbild: © nikkos – shutterstock.com
Bild Babydecke: © nikkos – shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

6 comments

  1. Rainer 12 Juli, 2014 at 12:05 Antworten

    Worauf muss man beim Kauf eines Schlafsacks für Babys eigentlich achten? Ist nur der Preis wichtig? Ist gut gleich besser? Leider gibt es ja tausende Modelle…

    • Michaela Lieber 14 Juli, 2014 at 16:43 Antworten

      Hallo Rainer, danke für deinen Kommentar! Ja du hast du recht, die Entscheidung fällt nicht immer leicht. Ich überlege auch schon einen umfangreichen Schlafsacktest für Babys zu veröffentlichen. Mir fehlt nur leider im Moment ein wenig die Zeit.

      Schöne Grüße,
      Michaela

  2. Rainer 16 Juli, 2014 at 06:50 Antworten

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das ist schade, aber mit Kind verständlich 🙂 Werde regelmäßig hier vorbei schauen, ob sich was ergeben hat.

  3. Corinna 11 August, 2014 at 12:45 Antworten

    Also unseren kleinen Helden haben wir auch von kleinauf in einem Babyschlafsack schlafen lassen. Als er dann größer wurde (drei Jahre), hielt er es aber partout nicht mehr in seiner „Zwangsjacke“ aus, weil es sich während des Schlafens wirklich viel bewegt hatte.

  4. Campingstuhl 1 Dezember, 2015 at 10:34 Antworten

    Schöner Artikel…ich denke der letzte Abschnitt trifft es ganz gut: Ohne Probenliegen geht es nicht 🙂 Wir nehmen z.B. immer unser richtiges Bettzeug mit in den Campingurlaub 🙂

  5. Marco 23 Januar, 2016 at 15:18 Antworten

    bei der Kälte die wir gerade haben (-7,6° Bayern) ist es echt wichtig einen gutens Schlafsack für die kleinen zu haben.

    Danke für den Beitrag

    grüße euer
    Marco

Kommentar abgeben