Alleinerziehende Mütter und Väter: Kleine Hilfestellungen vereinfachen den Alltag

0
Alleinerziehende Eltern
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kinder können den Alltag auf den Kopf stellen. Alleinerziehende Mütter und Väter stehen vor noch größeren Herausforderungen, müssen sie doch die Organisation des Alltages, Kindererziehung und Erwerbstätigkeit alleine unter einen Hut bringen.

Nach Angaben des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wachsen bereits in jeder fünften Familie, Kinder nur mit einem Elternteil auf. In den meisten Fällen (90 Prozent) handelt es sich um alleinerziehende Mütter, doch auch die Anzahl der alleinerziehenden Väter steigt kontinuierlich an.

Alleinerziehende sehen sich tagtäglich mit hohen Anforderungen an die Vereinbarkeit von Beruf und Familie konfrontiert. Viele allein erziehende Eltern sehen ihre Lebenssituation aber nicht negativ, sondern bewältigen die Herausforderungen des Alltags mit Selbstvertrauen und verschiedenen Strategien.

Positive Gedanken

Da alleinerziehende Mütter und Väter größeren Belastungen ausgesetzt sind als Paarfamilien, kann es schnell passieren das ganze Leben negativ zu betrachten. Das führt jedoch dazu, dass alle Alltagsprobleme zu unüberwindbaren Hürden werden, da einem die Energie und Kraft fehlt. Dabei gibt es aber auch Vorteile: So können Alleinerziehende frei über Erziehungsfragen entscheiden und auch Probleme im Alltag sind manchmal viel schneller alleine gelöst, als wenn erst über jede Kleinigkeit diskutiert werden muss.

Es ist vielleicht leichter gesagt, als getan, aber versuchen Sie alle Vorteile ihrer Situation zu sehen, um Selbstverstrauen und Kraft zu tanken. Genießen Sie Ihre Selbständigkeit und entdecken Sie neue Seiten an sich. Das wichtigste ist, dass Sie mit Ihrem Kind glücklich sind und Zufriedenheit finden.

Video: Familien-Wegweiser – Unterstützung für Alleinerziehende

Soziale Isolation vermeiden

Leider kann es leicht passieren, dass Alleinerziehende in eine soziale Isolation abrutschen. Damit dies nicht geschieht, sollten alleinerziehende Mütter und Väter Rückhalt im Familien-, Freunden- und Bekanntenkreis suchen und auch Unterstützung akzeptieren, wenn sie angeboten wird. Manchmal wird die Hilfe von außen gebraucht und es ist kein Zeichen von Schwäche, wenn diese Hilfe auch angenommen wird.

Insbesondere bei der Kinderbetreuung kann die Unterstützung der Familie und Freunde eine erhebliche Erleichterung im Alltag darstellen. So sind Sie flexibler und wissen gleichzeitig, dass Ihr Kind in guten Händen ist. Daneben können Sie auch zu (Erziehungs-)Beratungsstellen gehen, um Hilfe im Alltag zu finden. Zudem sind BeraterInnen in der Lage hilfreiche Tipps für die Erziehung der Kinder zu geben.

Sich selbst nicht vergessen

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so einfach aussieht, aber es ist wichtig dass sich Alleinerziehende regelmäßige Pausen gönnen, in denen sie sich entspannen und an sich selbst denken können. Wenn Ihnen alles mal wieder zu viel wird, dann gönnen Sie sich ein wenig Freizeit. Erholen Sie sich beim Sport, machen Sie Entspannungsübungen, gehen Sie Ihrem Hobby nach oder treffen Sie sich mit Ihren Freunden. Gehen Sie einfach allem nach, was Ihnen Freude bereitet. Eine Auszeit vom Alltag tut nicht nur Ihnen sondern auch der Beziehung zu Ihrem Kind gut. Eine weitere Möglichkeit der Erholung könnte zudem eine Mutter/Vater-Kind-Kur sein.

Mädchen Ratgeber

Kinder sollten früh selbständig werden

Sie können Ihren Alltag ein wenig vereinfachen, wenn sie Ihrem Kind mehr Selbstständigkeit zutrauen und es in die täglichen Aufgaben in der Familie miteinbeziehen. Die Selbständigkeit der Kinder führt zu einer geringeren Belastung für Sie und auch zu mehr Harmonie im Familienleben. Zudem sollten Sie Ihrem Kind die Möglichkeit geben auch zu anderen Bezugspersonen und zu gleichaltrigen Kindern Kontakt und Vertrauen aufzubauen.

Staatliche Unterstützung

Der Staat verfolgt im Rahmen einer nachhaltigen Familienpolitik eine Verbesserung der Alltagssituation von alleinerziehenden Müttern und Vätern. Insbesondere die materiellen Leistungen für Alleinerziehende und ihre Kinder soll verbessert werden. Das geschieht durch:

  • Erhöhung und frühere Staffelung des Kindergeldes und Kinderzuschlag
  • Einführung des Elterngeldes
  • Steuerliche Entlastungen
  • Mehrbedarfszuschlag bei der Grundsicherung
  • Wohngeld
  • Bevorzugte Behandlung von Alleinerziehendenden bei der Suche nach Betreuungsplätzen, damit Alleinerziehende Beruf und Kindererziehung besser miteinander vereinbaren können

Ebenfalls interessant: Trennung einleiten: erste Schritte zur Scheidung

Titelbild: © Fotoluminate LLC – shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare