5 beliebte Kindertablets im Vergleich

0
Zwei Kinder mit Tablet
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertunge(n), Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Ob und ab welchem Alter Kinder einen eigenen Tablet-PC benötigen, darüber lässt sich ganz hervorragend streiten. Wozu ein Tablet? Vor allem wie lange und oft das Tablet genutzt werden darf, darüber streiten Eltern und Pädagogen ebenfalls. Hier im Test: Fünf beliebte Kindertablets unterschiedlicher Preisklasse, die teilweise speziell für Kinder ausgelegt sind, und häufig sogar auch den Ansprüchen erwachsener Nutzern genügen.

Namhafter Hersteller, spezielles Kindertablet oder günstiges Produkt?

Als für Kinder geeignete Tablets sind das Samsung Galaxy Tab 3, der V-Tech Storio 3S, der Fire Kids sowie der Allday A88X und das Padgene 7 Zoll Kindertablet verglichen worden.
Weitere Informationen zum Umgang mit Tablets finden Sie außerdem hier.

Kindertablets im Vergleich

ModellSamsung Galaxy Tab 3VTech 80-158854Fire Kids Edition-TabletAlldaymall A88X TabletPadgene 7 Zoll Kinder Tablet PC




Bildschirmgröße7 Zoll5 Zoll7 Zoll7 Zoll7 Zoll
Interner Speicher8 GBKeine Angabe16 GB512 MB512 MB
Akkulaufzeit109 StundenKeine Angabe7 Stunden3 StundenKeine Angabe
Preis299,94 €114,90 €119,99 €49,99 €52,95 €
Bestellen ---->Zu Amazon
Zu AmazonZu Amazon
Zu Amazon
Zu Amazon

Kinderfreundlich oder nicht? Mehr als nur technische Daten

Ein kinderfreundliches Tablet sollte leicht zu bedienen sein, und eventuell über einen Anwendungsmanager in der Nutzung für Kinder altersgerecht einschränkbar sein. In vollem Umfang bietet das nur das Samsung Galaxy. Kindersichere Einstellungen können auch beim Fire Kids vorgenommen werden, zusätzlich können Lernziele und Zeitlimits eingestellt werden. Eine Nutzung als vollwertiger Tablet-PC für die “Großen” ist hier allerdings nicht nötig.

V-Tech ist ein reines Spielgerät, das relativ hohe Preisen für zusätzliche Spiele hat. Das Gerät von Allday kommt mit sehr vielen vorinstallierten Spielen ins Haus, ist aber nicht so leicht zu bedienen. Für das Gerät von Padgene sieht es genauso aus. Einschränkungen können kaum vorgenommen werden, und für Erwachsene sind diese Tablets aufgrund einer geringeren Leistung weniger interessant.

Tablets für unterschiedliche Anwendungsbereiche

Die genannten Tablets sind alle auf ihre eigene Art und Weise kindertauglich und stehen in einem fairen Verhältnis von Preis und Performance. Allerdings ist die Zielgruppe jeweils ganz unterschiedlich zu bewerten: Wer einfach nur einen Tablet für Kinder sucht, keine hohen Ansprüche hat und Kinder langsam an das Wischen und den Umgang mit Internet, Werbung und anderen Alltagsschwierigkeiten heranführen will, der wird mit den Geräten von Allday und Padgene durchaus zufrieden sein.

Wer einfach nur ein digitales Spielzeug sucht und gerne für kindersichere Geräte etwas mehr Geld ausgibt, ist mit dem V-Tech Storio 3S sehr gut beraten. Der Fire Kids nimmt eine Sonderstellung ein, das Gerät zeigt bessere Leistungen als die bisher genannten, ist aber mit 7 Stunden Akkulaufzeit etwas schwach. Allerdings ist das Gerät hinsichtlich anderer Features absolut empfehlenswert für diejenigen, die einen Tablet zum Spielen, Lernen, Lesen und Spaß haben suchen, der auch Erwachsene anspricht und mitwachsen kann.

Nicht nur Kinder nutzen “abgespeckte” Tablets

Mädchen Ratgeber
Nicht nur für Kinder, sondern auch für manche Erwachsene sind Tablet-PCs mit etwas weniger Leistung und einem kleineren Preis manchmal sinnvoll. Wer sich als Anfängern ein Gerät zum Lesen von Zeitung und E-Books wünscht, vielleicht noch ein paar Videos auf Youtube schauen will und ein paar Spiele spielt, für den sind die Kinder-Tablets durchaus interessant.

Titelbild: ©istock – maximkabb

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare