Pauschalreise Katalonische Küste

1
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertunge(n), Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Bei einer Pauschalreise Katalonische Küste bestaunt man versteckte Buchten, romantisch-verwinkelte Altstädte und kulturelle Sehenswürdigkeiten von atemberaubender Schönheit.

Pauschalreise Katalonien

Die Wässer die man bei einem Pauschalurlaub an der Katalonischen Küste kennenlernen darf sind kristallklar. Schroffe Felsen begleiten die Costa Brava, während sich hinter der Costa Daurada die Sanddünen türmen. Einen ganz besonderen Charme besitzen die Badebuchten der Halbinsel Cap de Creus. Nur wenige Menschen klettern täglich die steilen Pfade ans Mittelmeer hinab.

Auf einer Pauschalreise Katalonische Küste sollte man dort das vormalige Wohnhaus von Salvador Dalí besichtigen. Es krallt sich an den blanken Felsen und verzaubert mit verspielten Formen und Designs. Etwas weiter südlich wartet ein Naturjuwel auf Reisende. Der „Parc Natural del Delta de l’Ebre“ ist gerade für Familien mit Kindern ein Must-See. Unzählige Vogelspezies tummeln sich in den seichten, amphibischen Landschaften. Zurück im Hotel lässt man die Eindrücke des Tages am Pool noch einmal vor dem geistigen Auge vorüberziehen.

Katalonische Küste
Viele Clubanlagen an der Katalonischen Küste ermöglichen es ihren Gästen, den landschaftlichen Kleinoden auf einer Bootstour näher zu kommen. Sachte bahnt sich der Bug den Weg durch die Wogen vor den Klippen von Tossa de Mar.Die grün leuchtenden, teils winzigen Eilande laden zum Schnorcheln ein und ziehen sich im Abendlicht ein goldenes Gewand über. Vor dem beliebten Urlaubsort L’Estartit dümpeln die sieben unbewohnten Medas-Inseln.

Video: Sonne, Siesta und Saudade Costa Brava

Felsen, Strand und Meer – Kataloniens „Wilde Küste“

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der berühmten „Costa Brava“ um die „Wilde Küste“ Spaniens. Hier können Sie die beeindruckenden, stark zerklüfteten Felsenmassive bewundern, die steil ins Meer abfallen. Zwischen diesen Gebirgsketten laden kleine Strände und Buchten mit türkisblauem Wasser zum Baden ein, die teilweise nur mit dem Boot zu erreichen sind.

Buchen sie zum Beispiel eine Pauschalreise Spanien in den Ferienort Llançà, der durch seinen malerischen Fischerhafen, die historische Altstadt und beste Bade- und Tauchmöglichkeiten überzeugt.

Nicht nur Freunde des Wassersports finden hier was Sie suchen, sondern auch Liebhaber der Lüfte kommen auf ihre Kosten. Starten Sie vom dortigen Flughafen aus zu einem Rundflug und bewundern sie die funkelnd blaue Küste dieser Traumgegend!

Katalonien – ein spannendes Reiseland

Katalonien, im Norden der iberischen Halbinsel, hat für Reisende jede Menge zu bieten. Entscheidet man sich für eine Pauschalreise Spanien an der Costa Brava, sollte man unbedingt einen Tagesausflug an das Cap de Creus (Kap des Kreuzes) machen. Hier haben Sie nicht nur einen wundervollen Ausblick über das Land, sondern sind auch von der herrlichen Naturlandschaft eines Nationalparks umgeben. Wer das Hinterland Kataloniens erforschen möchte, kann zum Beispiel den europäischen Zwergenstaat Andorra besuchen.

Dieser liegt malerisch inmitten der Berglandschaft der Pyrenäen. Zudem lockt der idyllische Ort Besalú mit seiner mittelalterlichen Brücke, wunderschönen jüdischen Badehäusern, vielen engen Gassen und kleinen Cafés immer wieder Besucher an. Natürlich lohnt ich immer ein Ausflug nach Barcelona – der prächtigen Hauptstadt mit ihrer berühmten Architektur, Kultur und Geschichte.

Kataloniens Kapitale entdecken

Landen Reisende mit einem der Frühbucher Angebote Katalonische Küste in Barcelona, warten einzigartige Must-Sees auf sie. An wolkenlosen Tagen lockt zunächst einmal der vier Kilometer lange Stadtstrand. Herrlich entspannt geht es am Icària-Beach zu. Die feinsandige Badestelle breitet sich nur zehn Gehminuten von der Innenstadt entfernt aus. Lebensfreude, Feierlaune und Sonnenschein sind dort im Überfluss vorhanden.

Katalonien 2014

Nördliche Bucht vor dem Cap de Creus
(Bild © Guérin Nicolas – Wikipedia.de)

Das Meisterwerk Antoni Gaudis ist noch immer unvollendet. Die Einwohner und Besucher der katalonischen Metropole haben sich längst an die vielen Baukräne gewöhnt. Bis zum 100. Todestag Gaudis im Jahre 2026 will man die Bauarbeiten abschließen. Ob bis dahin außer den aktuell 8 die eigentlich 18 geplanten Kirchtürme empor gewachsen sind, bleibt abzuwarten.

Bis es soweit ist, darf man sich bei einem erlebnisreichen Familienurlaub in Katalonien von der bereits fertiggestellten Geburtsfassade faszinieren lassen. Die „La Rambla“ verbindet die prächtige Placa de Catalunya mit dem Hafen. Auf 1,25 Kilometern spaziert man durch schmucke Häuserzeilen und wird zum Shoppen verführt. Einer der stimmungsvollsten Abschnitte der Flaniermeile ist die Rambla de Sant Josep. Dort reiht sich ein Blumenhändler an den nächsten und der süßliche Duft der Rosen, Nelken und Tulpen wabert durch die Gassen. Einige Schritte weiter, erreicht man die Rambla de Canaletes. Die Anhänger des FC Barcelona treffen sich dort traditionell vor und nach den Fußballbegegnungen und feiern lautstark ihre Siege.

Video: Impressionen Katalonienreise 2014

Günstige Reisezeit richtig planen

Hat man sich beispielsweise finden Sie hier eine Übersicht für alle Ferien und Feiertage über die strategisch günstigste Reisezeit für einen Cluburlaub Katalonische Küste informiert, wird man dort angekommen, mit allen Wassern gewaschen. Die meisten Clubanlagen verfügen neben einem weitläufigen Strand auch über hauseigene Wasserparks. Spiralrutschen hinabsausen, sich im Strudelbecken die Sinne verdrehen lassen oder unterm Wasserpilz eine kleine Massage genießen steht nun auf dem Programm.

Die Eltern dösen auf der Sonnenliege, während sich die Kinder auf der Wellenrutsche oder auf den Spielplätzen vergnügen. Daneben wird man bei einer Pauschalreise Katalonische Küste ein breitgefächertes Sportangebot genießen. Radfahren im Hinterland, Wanderungen auf Teilstücken des Jakobswegs und Jetski-Ausflüge stehen zur Auswahl. Selbstverständlich dürfen bei einem günstigen Cluburlaub auch Ausflüge zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der autonomen Region gebucht werden.

Wahrzeichen Kataloniens

Ein Wahrzeichen Kataloniens ist das Felsenkloster von Montserrat. (Bild © Juergeno – Wikipedia.de)

Das Konvent ist rund 1000 Jahre alt und thront inmitten des gleichnamigen Höhenzugs. Nur 40 Kilometer trennen es von Barcelona. Wörtlich übersetzt bedeutet Montserrat „gesägter Berg„. Wie überaus passend diese Bezeichnung ist, werden Besucher schon beim ersten Blick auf die Szenerie feststellen. Die Klostermauern sind quasi in den Berg hineingebaut und an mancher Stelle lässt sich kaum unterscheiden, wo der Fels aufhört und das Gotteshaus beginnt. Herz der Anlage ist die Basilika. Dort ist auch die Schutzheilige Kataloniens aufgestellt: „La Moreneta„, „die Braune“ nennen die Katalanen diese Skulptur der heiligen Maria aus dem 12. Jahrhundert. Wer sich weniger für sakrale Kunstwerke interessiert und lieber durch die markanten Täler streifen möchte, kann dies ab dem Klostereingang tun. Dort starten zahlreiche Wanderwege, die zu den Eremitagen führen und herrliche Ausblicke ins Hinterland bieten. An klaren Tagen beträgt die Fernsicht über 100 Kilometer.

Strandurlaub mit der ganzen Familie – die besten Orte an der Katalonischen Küste

Die beste Reisezeit für die Katalonische Küste ist der Sommer, denn dann betragen die Durchschnittstemperaturen zwischen 21 und 18 Grad. Bei diesem herrlichen Sonnenwetter ist auch die Wassertemperatur besonders angenehm für Groß und Klein. Doch welche Orte eigenen sich für einen Familienurlaub im Besonderen? Das Tourismusbüro der Region hat 13 Orte als besonders familienfeundlich eingestuft. Hierbei mussten bestimmte Kriterien erfüllt werden, wie das Vorhandensein von kinderfreundlichen Unterkünften, Freizeitmöglichkeiten und Spielplätzen.

Buchen Sie zum Beispiel eine Pauschalreise nach Salou an die Platja LLevant. – Dieser Strand bietet sehr flaches wasser und feinen Sand, sodass sich hier auch die Kleinsten wohlfühlen. Familienfreundlich ist auch der Ort Santa Susanna an der Costa Barcelona. Hier finden Sie viele Hotels und Restaurants, die sich auf Familien eingestellt haben. Profitieren Sie von Animationsprogrammen für Kinder oder machen sie alle zusammen eine Mountainbike-Tour in der Umgebung!

Pauschalurlaub an Kataloniens Küste mit der Familie erleben

Wer sich für eine Pauschalreise Spanien nach Katalonien entscheidet, den erwartet eine abwechslungsreiche und wunderschöne Küstenlandschaft. Der Anblick der Felsenmassive an der Costa Brava wird Sie begeistern – ebenso wie die malerischen Buchten und Fischerdörfer der Region. Wer weiße, flache Sandstrände liebt, die besonders kinderfreundlich sind, sollte sich für die Orte Santa Susanna, Salou oder Lloret de Mar entscheiden.

Frühbucher Angebote Katalonische Küste

Bei einer Reise auf die Iberische Halbinsel kann jeder Gast ganz individuell bestimmen, wie sein persönlicher Traumurlaub aussehen soll. Durch die engen, kopfsteingepflasterten Gassen schmucker Dörfer zu streifen und geschichtsträchtige Mauern zu bestaunen, mag eine Variante davon sein. Andere stürzen sich in das rege Treiben der Hauptstadt oder entscheiden sich für Ferien auf der Sonnenliege. Einfach nur dazuliegen, auf das Mittelmeer hinauszublicken und ein gutes Buch zu lesen erfüllt die Sehnsüchte so mancher Erholungssuchender.

Foto © Gert Hochmuth – Shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

1 comment

  1. Detlev Buettner 25 Februar, 2015 at 17:06 Antworten

    Kann das geschriebene nur bestätigen, sehr schön, genau so wie die ganze Seite. Sehr informativ und umfangreich. Viel Erfolg weiterhin.
    Detlev Büttner

Kommentar abgeben