Nostalgie im Kinderzimmer: Entdecken Sie die individuelle Raumgestaltung

0
Mondernes Kinderzimmer
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertunge(n), Durchschnitt: 3,50 von 5)
Loading...

Nostalgie im Kinderzimmer ist kein Schlagwort, um wiedermal eine neue Art der Raumgestaltung zu propagieren, es geht auch gar nicht explizit um das Kinderzimmer alleine, sondern um ein Geschäft für Einrichtungsgegenstände, die alle einen Hauch von Nostalgie tragen. Verschiedene Epochen kommen bei den Gegenständen im Retro-Design zusammen, die allesamt von namhaften Firmen stammen und qualitativ hochwertig gearbeitet sind.

Nostalgie im Kinderzimmer: Ungewöhnliche Designs treffen auf moderne Ansprüche

Retro, Shabby Chic und Romantik sind in. Der Look steht ein bisschen für die gute alte Zeit, ein bisschen für Jugend, für Studentenbude und romantisierte Armut, aber auch für Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Müllvermeidung. Es ist kein Zufall, dass die meisten Einrichtungsgegenstände, die aus Materialien wie Treibgut oder Altholz gefertigt sind, im Shabby Chic daher kommen.

Der Touch von Nostalgie gibt den recycelten Gegenständen zusammen mit dem Stichwort Upcycling einen besonderen Wert. Aber Nostalgie im Kinderzimmer ist mehr als das. Der Name des Münchner Ladens, der im Juli 2014 zugunsten eines gut ausgebauten Internethandels geschlossen hat, vermittelt ein Lebensgefühl, das über Upcycling und romantische Kinderzimmer hinausgeht.

Es sind die verspielten, liebevoll gestalteten Details des Alltags, die die Quintessenz des Konzepts sind. Feine Ornamente auf dem Porzellan des Kaffeeservice treffen auf altmodische Schirmlampen, die (gar nicht Retro) eingefärbt sind wie ein Fliegenpilz. Kissen in hellen, leuchtenden Farben mit aufgesetzten Bändern und Tierapplikationen lassen Kinderaugen leuchten, Küchenmaschinen sehen aus wie in den 1970er Jahren und sind doch so effizient wie hochmoderne Geräte.

Video: Deko Tipps – Spielteppiche, Besondere Dekoration fürs Kinderzimmer

Nostalgie im Kinderzimmer: Alle Lebensbereiche verdienen Aufmerksamkeit

Im Wohnzimmer, im Esszimmer und vielleicht noch im Eingangsbereich der Wohnung ist es normal, dass alles hübsch ist. Da, wo man Gäste empfängt, wo man sich präsentiert und wo man sich selbst in Musestunden gerne aufhält, wird besonderer Wert auf die sorgfältige Gestaltung von Einrichtung und Gegenständen gelegt. Warum eigentlich?

Fühlen wir uns in der Küche so unwohl, dass es völlig egal ist, wie die Kaffeemaschine aussieht? Sind Aufbewahrungskörbe (früher als Gerümpelkiste bezeichnet) so unwichtig, dass ihr Design keine Rolle spielt? Nostalgie im Kinderzimmer kümmert sich auch um die Stiefkinder des Alltags, bringt witziges, ungewöhnliches, besonders schönes und liebevolles Design bis in die kleinste Ecke der Wohnung.

Mädchen Ratgeber
Ziel ist es, ein Bewusstsein für die sorgfältige Gestaltung auch einfachster Gegenstände zu wecken. In Zeiten, wo das Design der Firma mit dem angebissenen Apfel im Logo auf jedes irgendwie unterhaltungs- oder büroelektronisch genutztes Gerät übertragen wird, ist das nicht wirklich verwunderlich.

Verspielt, junggeblieben oder einfach nur detailverliebt?

Nostalgie im Kinderzimmer ist ein Lebensgefühl, das weit über Schlagworte wie Retro-Design, Shabby Chic und Romantik hinausgeht. Natürlich fühlen sich zuerst Mädchen und junge Frauen von den Handtüchern mit den weißen Punkten (Cath Kindston), der Lampe in Form eines sanft leuchtenden weißen Häschens (Heico und Rice für Kinder), den Latte Macchiato Bechern mit großem Sternchenmuster (GreenGate) angesprochen – aber auch Männer legen zunehmend Wert auf gutes Design im Alltag.

Die Nostalgie ist längst aus dem Kinderzimmer heraus in andere Lebensbereiche gekommen. Herrentaschen aus Leder oder grobeRetro Spielzeugauto für Kinderm Leinen beispielsweise (Aunts and Uncles) sehen wieder aus wie vor vierzig Jahren, die Gartenschürze Natur zeigt im Design ganz deutlich, dass sie zum Arbeiten gemacht ist – wer sie sieht, denkt Garten. Und selbstverständlich vertreibt Nostalgie im Kinderzimmer auch ganz gezielt sorgfältig designte Sachen für Kinder.

Der Bereich Baby und Kind ist mit den Kategorien Schönes fürs Baby, Wohnideen fürs Kinderzimmer, Kindergeschirr, Spielen und Basteln, Accessoires und Taschen, Geschenke und Kinderfeste gut ausgebaut. Auch wenn nicht alles in dieser Rubrik an Nostalgie denken lässt, sondern oft genug einfach nur liebevoll gestaltet ist – die Sorgfalt, die die verschiedenen Designs von Firmen wie Rice, Spiegelburg, Heico, Travolinchen et cetera erahnen lässt, stimmt schon etwas nostalgisch.

Soviel Detailverliebtheit ist man in einer schnelllebigen Konsumgesellschaft vielleicht gar nicht gewohnt.

Ebenfalls lesenswert: Kinderzimmermöbel- robust und spielend schön

Titelbild: © mmphotographie.de – shutterstock.com
Textbild Retro Spielzeugauto: © CreativeNature.nl – shutterstock.com

Über den Autor

Michaela Lieber

Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.

Keine Kommentare