X

Abnehmen trotz Familie: So überstehen Ihre guten Vorsätze den Alltag

Das neue Jahr hat begonnen und mit ihm wurden wieder neue Vorsätze aufgestellt. Einer dieser Pläne: Gewicht reduzieren und gesünder essen. Wenn nur nicht ständig etwas übrig bleiben würde, was mit einer Bewegung in den Magen wandert. Dennoch: Abnehmen trotz Familie ist möglich, ohne die Vorsätze nicht wieder über Bord zu werfen.

Lieber Obst und Gemüse, anstelle vom zuckersüßen Dessert

Einer der Fehler, die immer wieder gemacht werden: Die letzten zwei Löffel der Kinder werden aufgegessen. Zu wenig, um im Kühlschrank aufbewahrt zu werden, zu viel um im Mülleimer zu landen. Der Gedanke ist grundsätzlich richtig, denn Lebensmittel sollten nicht sinnlos weggeworfen werden.

Demzufolge wird bereits beim Einkauf die Menge von Fleisch und Kartoffeln reduziert. Beim Gemüse jedoch wird nicht gespart, denn es sättigt, hat viele Ballaststoffe und enthält weniger Kalorien als Fleisch und Kartoffeln.

Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass immer eine Schale Obst auf dem Tisch steht. Statt Dessert gibt es täglich frisches Obst. Dann klappt auch das Abnehmen trotz Familie. Auch die Trinkgewohnheiten sollten verändert werden.

Auch kalorienreduzierte Getränke haben immer noch Kalorien, die am Ende des Tages zählen. Besser ist in jedem Falle Wasser. In einer schönen Glaskaraffe bekommt das Wasser durch frische Himbeeren oder Zitronenscheiben noch einen geschmacklichen Touch. Nicht zuletzt wirkt die schöne Optik auch einladend zum Trinken.

Wer beim Abnehmen trotz Familie das Essen damit beginnt, einen Schluck Wasser zu trinken, wird auch alle anderen wortlos dazu einladen.
Ein weiterer Tipp, der die Familie satt macht und trotzdem zum Wunschgewicht führen kann: Weniger Fleisch zubereiten. Als Abwechslung kommt mehr Gemüse oder Fisch auf den Tisch. Auch Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln oder Reis können ab und an gestrichen werden.

Video: Fitness Ernährung Haushalt und Familie organisieren

Ein wenig Disziplin ebnet den Weg zum Erfolg

Doch dann kommt der wichtigste Moment: Die Nerven und Disziplin zu finden, die Reste der Kinder eben nicht zu essen. Hier sollte bereits der reduzierte Einkauf ins Gewicht fallen. Wenn noch immer Reis oder Fleisch auf dem Teller liegen bleiben, dann ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass noch immer zu viel gekocht wird!

In heutigen Zeiten steht niemand hungrig vom Tisch auf. Mit Getränken vor dem Essen und einer Portion Früchte danach wird jeder satt. Im Sinne der gewünschten Figur sollte also auf ausnahmslos alle Reste verzichtet werden.

Denn hier zählt bereits jede Kalorie. Langfristig gesehen, fallen mit dem Austausch von Saft, Eistee zu Wasser und dem Verzicht des übrig gebliebenen bereits jede Menge Kalorien an, die nicht mehr auf den Hüften landen.

Das Abnehmen trotz Familie funktioniert mit drei Regeln:

Die Familie einfach auf charmante Art überrumpeln

Das Abnehmen kann wirklich clever gestaltet werden, sodass die Familie mit der leichten Ernährungsumstellung gar nicht konfrontiert wird. Der Wechsel zum Wasser mit Früchten kann als neuer Lifestyletrend deklariert werden. Wahrscheinlich wird es kaum jemanden auffallen, dass weniger gekocht wurde als üblich.

Und auch das Obst nach dem Hauptgericht wird auf tolle Angebote geschoben. Was bleibt, ist der eiserne Wille, den Magen nicht mit den Resten zu füllen. Und bei raffinierter Zubereitung wird auch nicht auffallen, dass es heute schon wieder kein Fleisch gibt!

Titelbild: ©istock – Martinina

Impressum
Michaela Lieber :Seit Maximilian am 12. März 2010 das Licht der Welt erblickte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Diese Erfahrungen teile ich gern. Als Redakteurin in meiner täglichen Arbeit, wie im privaten Umfeld.